Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?

Wer zahlt die Grunderwerbssteuer bei Zwangsversteigerungen?

Bei Zwangsversteigerungen fällt die Grunderwerbssteuer in gleicher Höhe an wie auch im freien Verkauf. Die Kosten trägt beim Erwerb eines Grundstücks oder einer Immobilie mittels einer Zwangsversteigerung ebenfalls der Käufer, als diejenige Person, welche den Zuschlag erhalten hat.

Die Höhe der Kosten sind in § 9 Absatz 1 Nr. 4 GrEStG geregelt. Als Bemessungsgrundlage wird derzeit das Meistgebot der Versteigerung angesetzt. Selbst wenn sich Käufer, Schuldner und Gläubiger auf einen Preis unterhalb des Höchstgebots verständigt haben, wird die GrEst auf Basis des Meistgebotes berechnet.

Schnellrechner für Grunderwerbssteuer Betrag

Berlin
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

{{blog_getProjektTeaser|filter_anzahl=1,filter_skip=6}}

Residenz Kubitzer Bodden - Ferien- und Wohnprojekt
Rambin
Wohneinheiten
20
Flächen
43,37 - 91,29 m²
Kaufpreise
301.932 - 366.046 €
Ferienimmobilie

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...