Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt?

Sanierungskonzept

Das Sanierungskonzept bildet die Grundlage für jede Sanierung. Es beinhaltet eine detaillierte Darstellung aller notwendigen Schritte, die am Ende in einem erfolgreichen Gelingen der Sanierung und der Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens münden sollen.

Dem Konzept wird besondere Wichtigkeit beigemessen, da im Laufe der Sanierung nahezu keine Fehler passieren dürfen. Dies gilt besonders für die späteren Krisenstadien, in denen kaum Räume bestehen, um falsche Entscheidungen zu treffen und zu revidieren.

So lang sich ein Unternehmen nicht in einer Insolvenz befindet, gelten keine spezifischen rechtlichen Regelungen, wie ein Sanierungskonzept aufgebaut werden muss. In Deutschland gibt es kein Sanierungsgesetz, weshalb nur allgemeine Vorschriften zum Tragen kommen. Unter betriebswirtschaftlicher Sicht kommt jedoch in der Regel der IDW S 6 zu Anwendung. Bei diesem handelt es sich um einen Standard des Institutes für Wirtschaftsprüfer, der den Rahmen für die Erstellung eines Sanierungskonzeptes beschreibt. Diesem zufolge besteht jedes Konzept aus sieben Abschnitten.

Der erste Abschnitt enthält eine allgemeine Beschreibung des Unternehmens. Dazu gehören zum einen die bisherige Entwicklung der Firma und zum anderen eine Darstellung der rechtlichen, wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Situation.

Im zweiten Abschnitt erfolgt eine Betrachtung der wirtschaftlichen Ausgangslage. Es handelt sich dabei praktisch um eine Situationsanalyse des Unternehmens, in der eine genaue Betrachtung der internen und externen Lage sowie der aktuellen Marktlage erfolgt. Mit den gewonnenen Erkenntnissen wird in der Folge versucht eine möglichst genaue Definition der Ausgangslage zu schaffen, sodass man besser geeignete Mittel finden kann, um die Krise zu überwinden.

Der dritte Abschnitt beschäftigt sich mit der Krise selbst. So sollen durch eine Analyse das genaue Stadium der Krise erkannt und die dazu gehörigen Ursachen ermittelt werden. Dieser Bestandteil des Sanierungskonzeptes ist von besonderer Bedeutung. Die hier gezogenen Schlüsse über die Krise und ihre Ursachen bilden die Grundlage für die späteren Maßnahmen.

Abschnitt Nummer vier beinhaltet in der Folge dann eine genaue Beurteilung der Lage. Hier kommen alle bisher gewonnenen Erkenntnisse zusammen und bilden ein erstes Gesamtbild. Es erfolgt eine genaue Analyse, in der die Stärken des Unternehmens den Schwächen sowie die daraus folgenden Chancen den Risiken auf dem Markt gegenübergestellt werden.

Im nachfolgenden fünften Abschnitt wird das Leitbild des Unternehmens für die Zeit nach der Sanierung dargestellt. Damit soll aufgezeigt werden, wie die Führung in der Zukunft aussehen soll, um langfristig eine hohe Wettbewerbsfähigkeit zu garantieren. Der Sanierungsplan ist also nicht nur dazu da, um eine kurzfristige Lösung zu finden, er soll einen langfristigen Plan aufzeigen, mit dem man erneut erfolgreich auf dem Markt agieren möchte.

Im sechsten Abschnitt geht es um tatsächliche Ansätze und Maßnahmen, mit denen das Unternehmen, unter Beachtung des Leitbildes, saniert werden kann. Die Maßnahmen müssen detailliert aufgeführt werden, was sowohl Kosten als auch den zeitlichen Rahmen jeder Einzelnen beinhaltet. Dabei ist es nicht relevant, ob die jeweiligen Aktionen kurzfristig oder langfristig angelegt sind. Zudem können Maßnahmen in den Plan aufgenommen werden, die von der Zustimmung Dritter abhängig sind.

Der letzte siebte Abschnitt ist eine Planverprobungsrechnung. Dabei handelt es sich um eine rechnerische Darstellung der geplanten Maßnahmen. Diese soll vor allem aufzeigen, dass das geplante Sanierungskonzept finanzierbar ist. Zudem soll vermittelt werden, wie sich die Situation entwickelt, wenn das Konzept umgesetzt wird und wenn es zu einer Unterlassung kommt. Damit sollen noch einmal gesondert die Risiken und Chancen hervorgehoben werden.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...