Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt? +49 6421 968860

Zinshaus

Der Begriff „Zinshaus“ ist ein vor allem im süddeutschen und österreichischen Sprachraum verwendetes Synonym für ein vermietetes Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage oder Altersvorsorge. Mitunter spricht man auch von einem sog. Globalobjekt. Beim Zins- oder Mietshaus handelt es sich um eine Immobilie, die sich als Gesamtobjekt im Privatbesitz befindet. Gemeinhin galten alte und denkmalgeschützte Gebäude als Zinshaus, deren Mieter zu bestimmten Konditionen in den jeweiligen Wohnungen lebten. Heute werden auch Neubauten unter diesem Titel veräußert.

Häufig werden einzelne Wohnungen oder das gesamte Zinshaus vermietet, wodurch sie sich als durchaus lukrative Investition eignen. Die Rendite, die aus einem solchen Objekt resultiert, ist für viele Menschen ein Anreiz, um den möglicherweise hohen Kaufpreis zu kompensieren. Dies trifft vor allem auf dicht besiedelte Gegenden zu, in denen der Wohnraum sehr knapp ist. Aufgrund der bereits anhaltenden und sich weiter verstärkenden Landflucht lohnt sich der Zinshaus-Kauf in Städten ganz besonders.

Doch das Angebot ist rar: Wer ein geeignetes Objekt ins Auge gefasst hat, der sollte nicht allzu lange warten. Gerade neue Zinshäuser sind begehrt und in keiner großen Menge auf dem Immobilienmarkt verfügbar.

Eigentumswohnungen im Milestone Aachen
Aachen
Wohneinheiten
219
Wohnflächen
19,58 - 90,58 m²
Kaufpreise
110.450 - 544.325 €
Neubau
Pflegeappartements und Tagespflegeeinheit im Wohnpark Bad Bergzabern
Bad Bergzabern
Wohneinheiten
24
Wohnflächen
73,76 - 356,73 m²
Kaufpreise
148.713 - 1.030.000 €
Neubau
Moderne Wohnanlage in Scheßlitz
Bamberg
Wohneinheiten
63
Wohnflächen
40,27 - 104,95 m²
Kaufpreise
136.303 - 355.229 €
Neubau

Worauf ist beim Zinshaus-Kauf zu achten?

Die Vorteile ergeben sich einerseits aus den oben genannten Umständen, verbergen sich jedoch ebenso im Detail. Die Finanzierung eines Zinshauses wird überwiegend durch die Mieteinnahmen und die steuerlichen Vergünstigungen, die sich aus dem Erwerb solcher Immobilien ergeben, ermöglicht. Die Sorge über zu hohe Verschuldungen darf daher im Falle der Zinshäuser nicht größer sein als bei anderen Immobilien auch. Die Entscheidung für eine solche Investition ist also durchaus gerechtfertigt und macht in vielen Fällen Sinn.

Die Skepsis gegenüber einer solchen Anschaffung resultiert möglicherweise aus den Verpflichtungen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben. So ist der Zinshaus-Eigentümer für Instandhaltungs- und Renovierungsmaßnahmen verantwortlich und hat die anfallenden Kosten zu tragen. In Bezug auf ältere und denkmalgeschützte Immobilien ist dieser Punkt natürlich nicht unerheblich und zu überdenken. Doch auch hier lohnt sich der zweite Blick: Intakte und renovierte Wohnungen müssen in jedem Fall als Wertsteigerungen betrachtet werden, die sich letztlich auf den zu zahlenden Mietpreis auswirken. So profitieren Eigentümer eines Zinshauses, unabhängig davon, ob sie selbst eine Wohnung beziehen oder nur vermieten, von jeder Investition in die Anlage.

Dem Risiko, das sich aus dem Leerstand von einzelnen Wohnungen oder gar dem ganzen Haus ergibt, kann man in Ballungsräumen gelassen entgegentreten. Die Nachfrage ist in den Städten so hoch, dass sich der hin und wieder zu verzeichnende Leerstand überwiegend auf sehr hohe Profitbestrebungen zurückführen lässt. Es liegt also im Ermessen der Investoren, ob ein Zinshaus erfolgreich und gewinnbringend genutzt wird oder nicht.

Selbstverständlich gibt es begünstigende Faktoren, die bei einem solchen Investment von Bedeutung sind: Eine zentrale Lage ist ebenso relevant wie der bauliche Zustand und das Alter des Hauses. Es liegt nahe, dass die Instandhaltungskosten von alten und ungepflegten Immobilien hoch sein können. Dies gilt es bei der Begutachtung eines solchen Objektes zu beachten. Ein Renditeobjekt wie das Zinshaus zu kaufen, ist eine clevere Entscheidung, doch sollte diese nicht voreilig getroffen werden. Bestimmte Faktoren können vom Laien häufig nicht adäquat beurteilt werden. Die Bewertung des Kaufpreises durch einen Experten kann insbesondere bei älteren Gebäuden sinnvoll sein. So sollten vorherige Mietvereinbarungen, die über einen besonderen Zusatz verfügen, genauer betrachtet werden. Ein Blick auf den Bebauungsplan und die Überprüfung der Vorschriften in Bezug auf das Objekt erscheint ebenfalls sinnvoll. Darüber hinaus sollte die Wohngegend mit ihren Eigenheiten genauer betrachtet werden, um Prognosen über die zukünftige Mietsituation anstellen zu können.

Mehrfamilienhaus in Marburg - Neubau
Marburg
Wohneinheiten
3
Wohnflächen
84,00 - 106,00 m²
Kaufpreise
323.000 - 408.000 €
Neubau

Kapitalanlage als Mehrfamilienhaus oder als Gewerbeimmobilie

Zinshäuser lohnen sich vor allem dann, wenn die Rendite durch Mieteinnahmen hoch ist. Dies gilt nicht nur in Großstädten wie Hamburg oder Berlin, denn auch kleinere Städte können durchaus profitabel sein. Grundsätzlich hängt der Ertrag, der durch eine gemietete Wohnung erzielt wird, mit dem durchschnittlichen m2 – Preis der Region und der jeweiligen Infrastruktur zusammen. So scheint die WG-Zimmer-Vermietung in Universitätsstädten ein rentables Standbein zu sein. Junge Familien investieren weitaus mehr Geld in Erdgeschosswohnungen, die über einen kleinen Garten verfügen, da diese in guter Lage nur schwer zu finden sind. Denkbar wäre auch eine Vermietung an Unternehmen, die dringend Büro- und Gewerberäume benötigen. Immobilien in Innenstadtnähe und mit einer guten Anbietung eignen sich nicht nur zum Wohnen, sondern sind auch für Arbeitgeber sehr interessant. Die Attraktivität eines Arbeitsplatzes hängt mit möglichst kurzen und komfortablen Arbeitswegen zusammen, die durch eine zentrale Lage und gute Anbindung gewährleistet wird.

Altersvorsorge durch Zinshaus-Erwerb

Der Mehrwert eines solchen Investment sollte darüber hinaus in den persönlichen Interessen des Investors gesehen werden. So lässt sich das Zinshaus in Zeiten von mangelndem Wohnraum nicht nur mühelos vermieten, sondern auch verkaufen. Der Trend zeigt, dass der Investitionserfolg auch in Zukunft nicht rückläufig sein wird. Für Eigentümer dürfte auch die persönliche Absicherung im Alter eine Rolle spielen. Wer über eigenes Kapital verfügt, muss später kein Geld für überhöhte Mieten zahlen. Befindet sich die Immobilie in einer guten Lage, können ältere Eigentümer überdies auch von der Lebensqualität profitieren, die sich durch unabhängiges und eigeständiges Wohnen ergibt. Gerade im Alter ist eine größtmögliche Autonomie besonders wichtig. Zwar ist der Zinshaus-Kauf in der Regel nicht primär auf den Eigenbedarf der Wohnungen angelegt, doch handelt es sich hierbei um einen erwähnenswerten Punkt, der möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt im Leben von Bedeutung sein wird. Die ertragreiche Rendite, die ein Zinshaus verspricht, kann als zusätzliche Altersvorsorge verstanden werden.

Mehrfamilienhäuser der Fliegersiedlung in Plauen
Plauen
Wohneinheiten
30
Wohnflächen
181,86 - 857,18 m²
Kaufpreise
213.686 - 1.007.187 €
Bestand

Mit Expertenwissen zur richtigen Entscheidung

Grundsätzlich gilt, dass ein Zinshaus als Investment in jedem Fall gut geplant sein sollte. Der Rückgriff auf Expertenwissen ist hierbei unverzichtbar, weshalb es sich empfiehlt, Kontakt zu erfahrenen Maklern zu suchen. Diese können anfallende Fragen in Bezug auf Vermietung von Wohn- und Arbeitsräumen seriös beantworten und als Ratgeber zur Seite stehen. Nützliche Tipps und passende Angebote gehören zum Makler-Service und können so schneller eingeholt werden, wodurch sich die Suche nach der passenden Kapitalanlage erheblich erleichtert und verkürzt. Darüber hinaus kann der richtige Immobilienmakler auch in Sachen Wohngebäudeversicherung und Finanzierungsmöglichkeiten informieren und an die entsprechenden Stellen weiterleiten. Wer mit dem Gedanken spielt, ein Zinshaus zu kaufen, sollte diese Dienstleistungen in Anspruch nehmen und sich optimal beraten lassen.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...