Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt? +49 6421 968860

Denkmalimmobilien Leipzig

Immobilien, die als Denkmal bezeichnet werden, besitzen viel mehr, als den reinen wohnungsbezogenen Wert, denn hinter jedem dieser Gebäude ist ein Stück unserer Geschichte verborgen. Die Gebäude in Leipzig unterstehen in einem sehr großen Umfang dem Denkmalschutz und dies aus guten Gründen. Leipzig ist eine alte kulturbezogene Stadt, die voll von ereignis- und personenbezogenen Gebäuden ist. In einigen Stadtvierteln steht ein Denkmal neben dem anderen und die Anzahl der Denkmalimmobilien, die Denkmalschutz genießen, ist im Gesamten sehr immens. In Leipzig sind die vielen Villen sehr berühmt und begehrt. Einige von Ihnen tragen bekannte Namen und wurden von Architekten entworfen, die ihrer Zeit weit voraus waren.

Bekannte Villenbauwerke

Die Villa Nachod in der Karl-Tauchnitz-Straße 27 in Leipzig gehört zu den bekannten Denkmalimmobilien. Erbaut wurde sie von 1889 bis 1890 für den Konsul und Schatzmeister Friedrich Nachod. Dieser Konsul und Schatzmeister war der Sohn von Jacob Nachod. Jacob Nachod war der Vorsteher der Israelitischen Religionsgemeinschaft Leipzig. Bekannt ist zudem, dass er Mitinhaber des Bankhauses Knauth, Nachod & Kühne und in den Jahren 1888 und 1889 Stadtverordneter war.

Ebenso gehört die Villa A. Meyer in der Karl-Tauchnitz-Straße 16 zu den Immobilien, die Denkmalschutz genießen. Sie wird als Denkmal anerkannt, da sie eine der Immobilien ist, die weniger ein Denkmal im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr ein Zeitzeugnis ist. Dies trifft auf die meisten Denkmalimmobilien in Leipzig zu. In diesem Falle wurde das Gebäude 1894 und 1895 für den Verlagsbuchhändler A. Meyer erbaut. Der besondere Stil vermischt architektonische Elemente im Stil der deutschen Frührenaissance mit einigen französischen Nuancen. Die Liste der Villen zum Thema: Denkmalschutz ist sehr lang und wäre es wert, in einem eigenen Buch festgehalten und erläutert zu werden.

Eigentumswohnungen in den Weidengärten in Leipzig
Leipzig
Wohneinheiten
22
Sanierungsanteil
55%
Wohnflächen
44,98 - 87,99 m²
Kaufpreise
199.000 - 376.900 €
Denkmal

Wichtige Punkte für den Erwerb und/oder die Sanierung von Denkmalimmobilien

Beim Erwerb und/oder der Sanierung sind viele Aspekte sehr wesentlich, die vor einer Investition genau durchdacht werden müssen. Immobilien sollen für den Investor einen nachhaltigen Mehrwert bieten. Beim Thema: Denkmalschutz – gibt es bezüglich Denkmalimmobilen aus dem Inland mehrere wichtige finanzielle Aspekte, die eine Investition in ein Denkmal sehr attraktiv machen. Der Erhalt eines Denkmals wird staatlich gefördert und kann steuerlich abgesetzt werden. Dies gilt unter den gesetzlich geregelten Bestimmungen auch für Denkmalimmobilien in Leipzig. Die steuerlichen Vorteile für Immobilien, die unter den Denkmalschutz fallen, werden in §7i EStG geregelt.

Die Immobilien in Leipzig haben den Vorteil, dass durch die geschichtsträchtige Vergangenheit sehr viele davon als Denkmal anerkannt werden und somit allein aus historischer Sicht als erhaltenswert anerkannt werden und bereits wurden. Gerade in Leipzig wurden in den letzten Jahrzehnten viele Sanierungen vorgenommen und so manches Denkmal erstrahlt heute in neuer Pracht. Für einen Investor stellen sich jedoch weitere Fragen. Auch dann, wenn die Denkmalimmobilien den Denkmalschutz genießen und steuerlich gut absetzbar sind, will ein Investor von der Wertsteigerung einer Immobilie profitieren. Ebenso soll sich die Immobilie in der Regel durch die ununterbrochene Vermietung über den Mietpreis selbst finanzieren.

Damit der Wert von Immobilien steigt, muss die Attraktivität des jeweiligen Standortes sehr hoch sein. Damit ist auch die Sicherheit der ständigen Vermietung sehr eng verbunden. Mieter bezahlen nur dann angemessen hohe Mieten, wenn das Umfeld alles bietet, um attraktiv genug zu sein. Kurz gesagt: Das Preisleistungsverhältnis einer Wohnung in einer Denkmalimmobile muss für die künftigen Mieter angemessenen sein. Wenn dies nicht der Fall ist besteht das große finanzielle Risiko, dass Denkmalimmobilien trotz des Denkmalschutzes zu einer Kostenfalle werden können. Es reicht somit nicht aus, Immobilen zu erwerben, die als Denkmal bezeichnet werden. Maßgebend ist die Attraktivität der Immobilienlage für zukünftige Mieter, damit die Immobilien/Denkmalimmobilien ununterbrochen vermietet sind. Nur dann bringt ein Denkmal einen nachhaltigen Mehrwert, da es sich dadurch quasi selbst finanziert und an Wert hinzugewinnt.

Einkaufsmöglichkeiten und Arbeitsplätze für zukünftige Mieter in Leipzig

Denkmalschutz ist in Leipzig bei sehr vielen Gebäuden gewährleistet. Die Frage ist nun: Bietet Leipzig neben dem Denkmalschutz für die zukünftigen Mieter von Immobilien ausreichende Einkaufsmöglichkeiten? Leipzig gehört zu den bekanntesten Großstädten dieser Welt. Nach der Wende begann die Sanierung in einem sehr großen Ausmaß. Zu dieser Sanierung gehörten nicht nur Immobilien, Denkmalimmobilien und so manches Denkmal, sondern auch die Infrastruktur. Während einige Gegenden der neuen Bundesländer nahezu entsiedelt wurden, erblühten andere in einem neuen Glanz und wurden deshalb für die verschiedensten Unternehmungen sehr interessant. Unternehmungen bedeuten Arbeitsplätze und Arbeitsplätze bedeuten für viele Menschen eine sichere Existenzgrundlage. In vielen Immobilien und Denkmalimmobilien von Leipzig sind heute ganz verschiedene Berufszweige angesiedelt, die für Mieter interessant sind. Dazu gehören neben verschiedenen Ärzten, Architekten, Rechtsanwälten und Ingenieuren auch Lebensmittelketten, Bäckereien, Metzger, Schneider und vieles mehr. Im Zentrum von Leipzig haben sich moderne Kaufhäuser angesiedelt, die wiederum eine Vielzahl von kleineren Geschäften beinhalten, die den Einwohnern viele Einkaufsmöglichkeiten bieten.

Kindergärten, Schulen und Bildungszentren für zukünftige Mieter und deren Familie

Das Wohnen in Denkmalschutz begünstigten Immobilien ist für Familien mit Kindern nur dann interessant, wenn in akzeptabler Entfernung Kindergärten, Schulen und andere Bildungsmöglichkeiten vorhanden sind. In Leipzig sind die Themen: Kindergärten, Schulen und Ausbildung – seit jeher von zentraaler Bedeutung. Diese Themen wurden bei der Objektsanierung berücksichtigt und heute bieten mehrere Wohnviertel im nahen Umkreis entweder selbst die Möglichkeiten zur Kinderbetreuung, Schul- und Berufsausbildung oder es gibt eine gute Verkehrsanbindung an alle relevanten Institutionen. Dazu gehören neben Grund- Haupt- und Realschulen auch Gymnasien und moderne Schulsysteme. Die Leipziger Universität ist sehr bekannt und hat bereits so manches Denkmal gesetzt. Die Anzahl der angebotenen Studiengänge ist beeindruckend und reicht von A wie “Advanced Spectroscopy in Chemistry” bis hin zu Z wie “Zahnmedizin”. Viele Schulgebäude stehen ebenfalls unter Denkmalschutz und blicken überwiegend auf eine sehr lange Geschichte zurück. Somit sind die Angebote zur Betreuung der Kinder, deren Weiter- und Ausbildung, aus der Sicht von Mietern von Denkmalschutz begünstigten Immobilien, sehr gut.

Leipzig bietet eine gute Verkehrsanbindung und interne Mobilität

Leipzig hat sich dem Stil der Großmetropolen längst angepasst und besitzt neben vielen Buslinien einen erstklassigen Bahnhof, einen modernen Flughafen und ein umfangsreiches U-Bahnnetz. Sehr praktisch ist zudem das immense Netz der Radwege, die zur problemlosen ökologisch wertvollen Beförderung von A nach B sehr hilfreich sind. Für die Mieter von Immobilien/Denkmalimmobilien kann zudem die überregionale Verbindung sehr wesentlich sein. Neben den bereits genannten Beförderungsmöglichkeiten ist das übliche Straßennetz eine weitere gute Möglichkeit für den Personen- und Güterverkehr. Für viele Unternehmungen ist dieser Aspekt in Leipzig sehr wichtig. Die Straßen wurden in den letzten Jahrzehnten ordentlich erneuert und zum großen Teil mehrspurig ausgebaut. Für Mobilität und eine sehr gute Anbindung ist somit gesorgt.

Leipzig bietet abwechslungsreiche kulturelle Möglichkeiten und Freizeitspaß

Wer in dieser urbanen Stadt ein Denkmal besichtigen will wird sehr schnell bemerken, dass es dort nicht nur ein Denkmal, sondern eine ganze Ansammlung von Denkmälern gibt. Einige Berühmtheiten, die mit einem Personendenkmal geehrt wurden, sind beispielsweise Johann Sebastian Bach, Johann Wolfgang von Goethe, Ferdinand Goetz, Samuel Hahnemann, und Friedrich List. Neben diesen Personendenkmalen gibt es solche, die an besondere Ereignisse erinnern wie z.B. das Völkerschlachtdenkmal. Diese urbane Metropole hat ihren Einwohnern und Besuchern kulturell noch weitaus mehr zu bieten. Die Oper, das Opern-Cafè und das Theater werden gern besucht und bieten immer wieder Altbekanntes, sowie Weltneuheiten. Bekannt ist zudem das Stadtgeschichtliche Museum, das den Besuchern tiefe Einblicke in die Geschichte der Metropole gewährt. Die GRASSI Museen für Angewandte Kunst, Musikinstrumente und Völkerkunde, sowie das schön gestaltete Bach-Museum, sind ebenso weitere kulturelles Highlights. Kinos, Clubs, Vereine, multikulturelle Lokale und Bistros runden das vielseitige und attraktive Kulturangebot ab un bieten den zukünftigen Mietern ein attraktives Freizeitvergnügen.

Der Nutzen für Investoren und Mieter

Der Denkmalschutz ist in dieser Stadt weitaus mehr als ein gewöhnlicher Denkmalschutz, denn Denkmalschutz gehört hier inzwischen zum Pflichtprogramm. Die gesamte Metropole besitzt so viele Denkmalimmobilien, dass es dort sehr schwer zu sagen ist, welche Immobilien nicht unter den Denkmalschutz fallen. Investoren, die in Leipzig in Immobilien/Denkmalimmobilien investieren wollen, können somit sicher sein, dass sie in Immobilien investieren, die zu einer Stadt mit Wachstumspotenzial gehört. Die hohe Anzahl der Denkmalimmobilien zeigt deutlich, dass dieser Weltstadt das kulturelle Erbe und der Denkmalschutz wichtig ist. Die Vorteile des Erwerbs von Denkmalimmobilien gegenüber herkömmlichen Immobilien kommen hier deutlich zum Vorschein, denn all die attraktiven Strukturen dieser Stadt scheinen den Investoren von Denkmalimmobilien die wichtigen Mieter zu garantieren. Diese Metropole bietet den Mietern ein derartig attraktives und vielseitiges Umfeld, dass mit einem weiteren Bevölkerungszuwachs zu rechnen ist. Die Arbeitslosenzahlen spiegeln diese Entwicklung wider. Die Zahlen sanken zunehmend und haben 2014 ihren Tiefstand erreicht. Der Denkmalschutz und die damit verbundenen steuerlichen Vorteile haben sich somit bereits in der Vergangenheit gelohnt und verwandelten dieses urbane geschichtsreiche Umfeld in eine hochattraktive Metropole mit Weltformat.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...