Was hat sich in den letzten Jahren bei der Grunderwerbsteuer geändert?

Die Grunderwerbssteuer wurde im Laufe der Jahre in ihrer Auslegung ausgeweitet. Das betrifft vor allem die Problematik, wenn der Bauplatz und das schlüsselfertige Objekt vom gleichen Verkäufer erworben werden. Mittlerweile wird die GrESt nahezu immer auf den Wert von Grund und Boden zuzüglich Gebäudewert ermittelt. Die Argumentation gegenüber den Finanzämtern ist äußerst schwierig, wenn es darum geht zu belegen, dass nur das Grundstück erworben wurde und erst anschließend auf selbigem ein Gebäude unter eigener Regie gebaut wurde. Wäre das der Fall, wird die Grunderwerbssteuer nur auf den Wert des Grundstücks, nicht aber auf den Gesamtpreis des kompletten Objekts erhoben.

Aktuelle Grunderwerbsteuer ausrechnen

Hessen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen
Demenz-WG in Nordrhein-Westfalen – ein Konzept mit Herz und Verstand
Marl
Wohneinheiten
24
Fläche
54,23 m²
Kaufpreis
229.950 €
Rendite
3,7%
Neubau

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus

Das Sonnenpanorama im Leipziger Neuseenland – Wirklich ein gutes Gefühl!

Das Sonnnenpanorama in Kitzscher bietet hochwertiges Wohneigentum zu bezahlbaren Preisen in der Nähe zu Leipzig. Das Objekt Sonnenpanorama befindet sich in der Braußwiger Straße 1...