TelefonTelefon

Was ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung und wofür ist sie notwendig?

Bei der Unbedenklichkeitsbescheinigung handelt es sich um eine Bestätigung des Finanzamtes, dass die Zahlung der Grunderwerbsteuer für das betreffende Grundstück/Objekt ans Finanzamt geleistet worden ist. Der Grundbucheintrag des neuen Eigentümers wird erst vorgenommen, wenn die Steuerschuld nachweislich beglichen worden ist. Hierfür muss die vom Finanzamt ausgestellte Unbedenklichkeitsbescheinigung vorgelegt werden.

Rechner Grunderwerbsteuer nach Bundesländern

Berlin
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen
Zentrum für Betreuung und Pflege am Kirschbaumer Hof - Haus 1
Solingen
Wohneinheiten
98
Flächen
49,00 - 105,00 m²
Kaufpreise
158.586 - 341.700 €
Rendite
3,5%
Pflege

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...