Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt? +49 6421 968860

Immobilienfonds

Unter einem Immobilienfonds wird eine Anlage-Gesellschaft verstanden, die das Kapital mehrerer Anleger sammelt und dieses im Anschluss gebündelt investiert. Wie der Name bereits andeutet, wird ausschließlich in den Bau, Kauf oder Unterhalt von Immobilien investiert. Allgemein wird zwischen drei großen Unterformen des Immobilienfonds differenziert: Dem offenen und geschlossenen Immobilienfond sowie dem REIT (Real-Estate-Investment-Trust).

Die Unterschiede zwischen den drei großen Immobilienfonds

Bei einem offenen Immobilienfonds kann jederzeit Kapital ein- und ausgezahlt werden. Offene Immobilienfonds besitzen im Regelfall eine Vielzahl von Anteilseignern. Offene Immobilienfonds investieren selten in größere Projekte, sondern konzentrieren sich aufgrund der schwankenden Vermögenswerte auf einzelne Anlageobjekte. Während Publikumsfonds für Privatanleger konzipiert sind, konzentrieren sich Immobilien-Spezialfonds auf institutionelle Anleger. Bei geschlossenen Immobilienfonds wird zumeist ein einziges Projekt finanziert. Sobald das benötigte Kapital eingezahlt wurde, wird der gesamte Fonds geschlossen. Ein- und Auszahlungen können erst nach einer fest vereinbarten Laufzeit vorgenommen werden. Bei einem REIT (Real-Estate-Investment-Trust) wird eine Kapitalgesellschaft finanziert, die zumeist an der Börse notiert ist. Diese unterliegt in puncto Aufsicht und Besteuerung ganz besonderen rechtlichen Regelungen. Neben den drei hauptsächlichen Anlage-Arten kann auch in konventionelle Aktiengesellschaften investiert werden, an welchen sich per Aktienkauf beteiligt werden kann. Die Gewinne aus dem Immobiliengeschäft werden dann über eine Dividende bzw. einen Aktienverkauf ausgeschüttet.

Immobilienfonds: Chancen und Risiken

Immobilienfonds genießen im Allgemeinen einen recht guten Ruf. Viele Immobilienfonds legen einen Teil des Kapitals in festverzinsliche Wertpapiere an: So kann ein kompletter Verlust des Kapitals unterbunden werden. Der grundlegende Vorteil eines Immobilienfonds liegt darin, dass die Gewinne wesentlich höher ausfallen können als bei herkömmlichen Anlageformen wie Sparbüchern oder Girokonten. Die Chance eines Kapitalverlustes ist aber ebenso möglich wie ein Gewinn.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...