Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?

Bauordnung

Die Bauordnung ist ein Gesetz, dass Vorschriften rund um den Bau definiert und auf alle baulichen Arbeiten angewandt wird. Bauverordnung und Bauordnungsrecht sind zwei weitere Begrifflichkeiten, die in ihrem Inhalt die Bauordnung bezeichnen und als Synonym Verwendung finden. Beeinflusst wird der Inhalt der Bauordnung in der Gesetzgebung der Bundesländer. Für Bauherren heißt das, dass es kein einheitliches bundesweites Gesetz, sondern eine ländereigene Bauordnung gibt.

In diesem Gesetz sind der Bau selbst, der Umbau und die Änderung, wie auch der Abriss von Gebäuden geregelt. Die Bauordnung enthält das Bauplanungsrecht und das Städtebaurecht, sodass sie nicht nur primär auf ein Gebäude, sondern perspektivisch auf einen Straßenzug, auf die Gemeinde oder ein Stadtviertel angewandt wird. In ihren Funktionen bezieht sich die Bauordnung zum Beispiel auf die Gefahrenabwehr auf Baustellen. Anforderungen an die Beschaffenheit baulicher Anlagen, an den Standard der Gebäudesicherheit und die Eigenschaften von Baumaterialien sind in der Bauordnung fixiert.

Bevor eine Baugenehmigung erteilt wird, prüft man anhand der Gesetzgebung der Bauordnung die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen. Der Bauherr selbst muss die Nachweise der Einhaltung erbringen und zum Beispiel die Kriterien für den Wärmeschutz belegen. Eine Überprüfung der Angaben des Bauherrn bleibt der zuständigen Behörde vorbehalten. In Deutschland gibt es für alle Bauvorhaben einen gesetzlichen Mindeststandard. Dieser definiert die Kriterien zum Gesundheitsschutz und auch der Barrierefreiheit, die vor allem in öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden als Gesetz gilt.

Eine Baugenehmigung nach Bauordnung wird nur erteilt, wenn das Bauvorhaben sich an den rechtlichen Vorschriften orientiert. Weiter sind Baugestaltungen verboten, die eine Verunstaltung der Gemeinde mit sich bringen. Dies gilt insbesondere für außergewöhnliche Baustile und architektonische Kreativbauten, die nicht immer auf Zustimmung stoßen und in den meisten Fällen von mehreren Instanzen geprüft werden. Die Bauordnung ist die Gesetzgebung für Bauherren, für Architekten und Baufirmen, die von primärer Bedeutung ist und zwingend eine Genehmigung aller geplanten Bauleistungen erfordert.

Da sich die Verordnung in den einzelnen Bundesländern unterscheidet, ist die Einholung der Baugenehmigung bei der zuständigen Behörde notwendig und unterliegt keiner bundesweiten Standardisierung. Beispielsweise kann eine Genehmigung verweigert werden, möchte ein Bauherr in einem Schnee-und Lawinen gefährdeten Bereich eine Immobilie mit Flachdach errichten. Diese würde, bezugnehmend auf die besonderen Witterungsverhältnisse in der Region, den Standards der Sicherheit nicht entsprechen und daher die Mindestanforderungen der Bauordnung nicht erfüllen.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...