TelefonTelefon

Bestellerprinzip

Das Bestellerprinzip ist eine Neuregelung, die seit dem 1.6.2015 in Deutschland gilt. Dabei handelt es sich um eine Änderung der bis dahin gängigen Praxis, dass der Mieter auch die Vermittlerprovision des Maklers zu zahlen hat. Häufig wird die Provision auch als Courtage bezeichnet. Diese liegt je nach Objekt bei bis zu zwei Monatskaltmieten oder zwischen 3,57 % und 7,14 % des Preises eines Kaufobjektes.
Seit dem 1.6.2015 gilt das Bestellerprinzip, welches besagt, dass derjenige, der den Makler bestellt, ihn auch zahlen muss. Damit soll vor allem in Großstädten und bei begehrten Objekten verhindert werden, dass die Vermittlerprovision auf die zukünftigen Mieter übertragen werden. Zu beachten ist allerdings, dass das Bestellerprinzip nur für Vermietungen gültig ist. Wenn ein Objekt gekauft wird, kann der Makler auch weiterhin eine Courtage vom Käufer erheben.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus

YUMA - Moderne Apartmenthäuser mit einzigartigem Konzept

Leipzig ist die am schnellsten wachsende Stadt in Deutschland. Dies hat Auswirkungen auf das Wohnraumangebot. Insbesondere Geschäftsreisende, Besucher auf Fortbildung, Ingenieure...

Großzügige Wohnungen mit ökologischem Energiekonzept

Zukunftssichere Wohnungen in ruhiger Lage!

Naturnah aber trotzdem verkehrstechnisch sehr günstig gelegen, entstehen mit dieser Immobilie moderne und geräumige Wohnungen. Die...