Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?

Standortfaktor

Standortfaktoren dienen zur Feststellung von räumlichen Qualitäten und folglich zur Bewertung der Lage einer Immobilie. Sie sind also ein Indikator dafür, wie attraktiv eine Wohnlage ist und können daher ausschlaggebend für deren Wert bzw. Wertentwicklung sein. Standortfaktoren können somit als Orientierungshilfe für Bauherren und Erwerber von Wohnimmobilien bei der Entscheidung dienen, an welchem Standort eine Immobilie erworben oder errichtet werden soll. Das Bundesamt für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung unterteilt diese in groß- und kleinräumige Standortfaktoren.

Großräumige Standortfaktoren

Zu den wichtigsten Standortfaktoren gehört die Wirtschaftskraft der betreffenden Region. Diese wird anhand der örtlichen Arbeitslosigkeit, der Branchenvielfalt, des Angebots an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, der wirtschaftlichen Zukunftsprognosen und des Zustandes der Umwelt bewertet.

Besonders wichtig ist auch die Einschätzung des örtlichen Wohnungsmarktes. Um diesen beurteilen zu können, sind Kenntnisse über Wohnungsleerstand, Preis- und Mietniveau, Erwerbsmöglichkeiten sowie geplante und bereits genehmigte Wohngebiete von Vorteil.

Darüber hinaus ist auch die Infrastruktur von hoher Relevanz. Dazu gehören Anbindungen an öffentliche Verkehrsnetze von Bus und Bahn, die Distanz zu Flughäfen, Autobahnanschlüsse und die Fahrtkosten zum Arbeitgeber.

Kleinräumige Standortfaktoren

Beachtenswert ist hier zunächst die soziodemographische Entwicklung. Diese lässt sich anhand der Einwohnerzahl und der Einwohnerentwicklung sowie der Arbeitslosigkeit und der örtlichen Kaufkraft beurteilen.

Daneben spielt das direkte Wohnumfeld eine wichtige Rolle. In diese Bewertung fließt das Vorhandensein von Grünanlagen, Parkplätzen sowie das allgemeine Erscheinungsbild der Wohngegend mit ein. Auch die Aussicht vom eigenen Balkon oder der Terrasse ist Teil dieser Beurteilung. Daneben ist das Standortimage von Bedeutung. Dies betrifft Kriminalitätsrate, Wohnungsleerstand, Industrieunternehmen in unmittelbarer Nähe, die Altersstruktur und Freizeitangebote in der Nähe.

Hinzu kommt das Vorhandensein von Versorgungseinrichtungen. Dazu zählen Lebensmittelmärkte, Verbrauchermärkte, Banken, Gaststätten und kommunale Einrichtungen sowie Einrichtungen zur medizinischen Versorgung.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...