TelefonTelefon Schließen

Grunderwerbsteuer Bremen

Im Moment beträgt die Grunderwerbsteuer in Bremen 5 %. Auch hier wurde bis 2006 wie in allen Bundesländern die Grunderwerbsteuer vom Bund bestimmt und lag bei 3,5 %. Danach sind für die Festlegung der Grunderwerbsteuer die Länder zuständig.
Die Einnahmen durch die Grunderwerbsteuer in Bremen lagen 2006 bei 97 Mio. Euro. Dies ist auf eine sehr hohe Neubau-Aktivität und die Erhöhung der Kaufpreise zurückzuführen. In den folgenden 4 Jahren verringerten sich die Einnahmen durch die Grunderwerbsteuer bis im Jahr 2011 eine Erhöhung der Grunderwerbsteuer erfolgte. In diesem Jahr erreichten die Neubau-Fertigstellungen mit 21.700 m² wieder eine Talsohle, aufgrund der Erhöhung auf 4,5 % Grunderwerbsteuer, stiegen aber die Einnahmen wieder. Dank der zweiten Erhöhung im Jahr 2014 ist dieser Trend auch weiterhin zu erkennen.

Grunderwerbsteuer für Bremen berechnen

Bremen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

Bremen hat die Grunderwerbsteuer bis heute nicht auf Deutschlands Spitzensteuersatz von 6,5 % angehoben. Das Land liegt mit 5 % in einer Mittelposition zwischen Bayern und Sachsen mit 3,5 % und Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein mit 6,5 %.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Steuerbegünstigte und moderne Eigentumswohnungen mit KfW Tilgungszuschuss für Kapitalanleger

Ein massiv erbautes Ensemble an der St. Markus-Kirche, das wir qualitativ modernisieren. Profitieren Sie von erhöhten steuerlichen Abschreibungen und einem KfW-Programm mit höheren...

Wohnungen in attraktiv Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...