TelefonTelefon

Grunderwerbsteuer Bremen

Im Moment beträgt die Grunderwerbsteuer in Bremen 5 %. Auch hier wurde bis 2006 wie in allen Bundesländern die Grunderwerbsteuer vom Bund bestimmt und lag bei 3,5 %. Danach sind für die Festlegung der Grunderwerbsteuer die Länder zuständig.
Die Einnahmen durch die Grunderwerbsteuer in Bremen lagen 2006 bei 97 Mio. Euro. Dies ist auf eine sehr hohe Neubau-Aktivität und die Erhöhung der Kaufpreise zurückzuführen. In den folgenden 4 Jahren verringerten sich die Einnahmen durch die Grunderwerbsteuer bis im Jahr 2011 eine Erhöhung der Grunderwerbsteuer erfolgte. In diesem Jahr erreichten die Neubau-Fertigstellungen mit 21.700 m² wieder eine Talsohle, aufgrund der Erhöhung auf 4,5 % Grunderwerbsteuer, stiegen aber die Einnahmen wieder. Dank der zweiten Erhöhung im Jahr 2014 ist dieser Trend auch weiterhin zu erkennen.

Grunderwerbsteuer für Bremen berechnen

Bremen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

Bremen hat die Grunderwerbsteuer bis heute nicht auf Deutschlands Spitzensteuersatz von 6,5 % angehoben. Das Land liegt mit 5 % in einer Mittelposition zwischen Bayern und Sachsen mit 3,5 % und Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein mit 6,5 %.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Pflegeimmobilie mit Zukunft im Speckgürtel Berlins

Etwa 25 Kilometer nordöstlich von Berlin befindet sich das beschauliche Bernau mit seinen rund 44.000 Einwohnern. In perfekter Lage zur Metropole Berlin entsteht eine...

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...