Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?

Europäische Zentralbank

Die Europäische Zentralbank mit Sitz in Frankfurt am Main (Deutschland) ist die gemeinsame Währungsbehörde der Europäischen Währungsunion. Als Abkürzung wird für die Europäische Zentralbank im Deutschen das Kürzel EZB verwendet. Im englischsprachigen Raum wird die EZB als European Central Bank (ECB), im französischsprachigen als Banque centrale européenne (BCE) bezeichnet. Grundlage für die Tätigkeit der Europäischen Zentralbank, abgekürzt EZB, ist der Maastrichter Vertrag von 1992. Seit 2007 (Lissabonner Vertrag) ist die EZB ein formales EU-Organ.

Die Europäische Zentralbank erfüllt ihre Zusammenarbeit sowohl mit sämtlichen anderen Länder-Zentralbanken der Europäischen Union, als auch speziell mit den Zentralbanken der Eurozone. Mit diesen bildet die EZB das Eurosystem. Geführt wird die EZB durch drei verschiedene Gremien. Das aus sechs Mitgliedern bestehende Direktorium ist für das Tagesgeschäft zuständig. Die Mitglieder werden für jeweils acht Jahre gewählt. Der EZB-Rat besteht aus den Mitgliedern des Direktoriums sowie den Präsidenten der nationalen Zentralbanken des Euroraumes. Die Aufgaben des EZB-Rates sind die Festlegung der Zinssätze und der Währungspolitik. Zum Erweiterten Rat, dessen Aufgaben in der Koordination und Erweiterung des Euroraumes liegen, gehören der Präsident und der Vizepräsident der EZB sowie die Präsidenten aller nationalen Zentralbanken der EU.

Die Verwaltung der einheitlichen Währung der EU, des Euros, ist die Hauptaufgabe der Europäischen Zentralbank. Ebenso ist sie für die Preisstabilität in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verantwortlich (Inflationskontrolle). Indem sie die Finanzmärkte und -Institute innerhalb der EU überwacht, trägt sie zur Stabilität des Finanzsystems bei. Die Gestaltung und Umsetzung der Wirtschafts- und Währungspolitik ist ein weiterer Aufgabenbereich der EZB.

Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, ist die EZB in vielen Bereichen unabhängig. Die operative und funktionelle Unabhängigkeit des EU-Organs bezieht sich darauf, festgelegte Ziele, wie die Preisstabilität, zu erreichen. Die institutionelle Unabhängigkeit bezieht sich darauf, dass die EZB keine Weisungen aus der Politik annimmt. In finanzieller Hinsicht kann die EZB selbst über ihren Haushalt und den Einsatz ihrer finanziellen Mittel entscheiden. Auch personelle Unabhängigkeit wird gewahrt. Dies geschieht unter anderem dadurch, dass für Mitglieder des Direktoriums die Möglichkeit einer zweiten Amtszeit ausgeschlossen ist.

Zur Erreichung ihrer Ziele und Aufgaben stehen der EZB verschiedene finanzpolitische Instrumente zur Verfügung. Dazu gehören u. a.:

  • Festlegung der Leitzinssätze der Eurozone
  • Kontrolle der Geldmenge
  • Genehmigung der Ausgabe von Banknoten durch die Zentralbanken der Eurozone
  • Überwachung der Kontrolle der Finanzmärkte und -Institute durch die nationalen Behörden
  • Verwaltung der Währungsreserven der Eurozone
  • An- und Verkauf von Währungen zur Erzielung eines Gleichgewichts von Wechselkursen
  • Beobachtung der Preisentwicklung und Beurteilung des Risikos in Bezug auf die Preisstabilität

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...