Meschede in Nordrhein-Westfalen: Wieviel Prozent betragen hier die Grunderwerbsteuer und Grundsteuer?

Aktuell fällt in Meschede eine Grunderwerbsteuer in Höhe von 6.5 % an. Der Steuersatz gilt ausnahmslos für das gesamte Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Gleich berechnen: Ihre Grunderwerbsteuer in Meschede!

Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

Wird ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück gekauft, fällt einmalig Grunderwerbsteuer an. Die Grundsteuer hingegen ist jedes Vierteljahr zu bezahlen. Sie unterscheidet sich von Kommune zu Kommune aufgrund des Hebesatzes, dessen Höhe jede Stadt oder Gemeinde selbst beschließt. In Meschede sind zurzeit 475 % als Hebesatz für die Grundsteuer (14.06.2021), 260 % für landwirtschaftlichen Grundbesitz festgesetzt.

Die Grafik darf bei Nennung des Urhebers ESTADOR GmbH gern online geteilt oder auf Websites benutzt werden. Dabei ist die Seite als Quelle zu verwenden.

NEU
Wohngebäude mit erhöhtem Tilgungszuschuss
Duisburg
Wohneinheiten
15
Flächen
64,00 - 120,53 m²
Kaufpreise
343.725 - 650.940 €
Denkmal
Eigentumswohnungen mit KfW 55 EE Zertifizierung in Krefeld
Krefeld
Wohneinheiten
20
Flächen
56,21 - 91,03 m²
Kaufpreise
221.534 - 358.765 €
Bestand
Wuppertal Elberfeld - Bestandswohnung zum Niedrigzins
Wuppertal
Wohneinheiten
13
Flächen
37,00 - 104,00 m²
Kaufpreise
130.499 - 340.352 €
Bestand
Das "Haus Stadtblick" – nachhaltig sozial investieren
Hagen
Wohneinheiten
85
Flächen
22,00 - 23,82 m²
Kaufpreise
214.448 - 222.360 €
Rendite
3 %
Pflege
Bestandsobjekt ohne Kosten- und Bauzeitrisiko
Wuppertal
Wohneinheiten
80
Flächen
48,27 - 61,03 m²
Kaufpreise
202.000 - 254.500 €
Rendite
4.1 %
Bestand

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus