TelefonTelefon Schließen

Was steht im Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG)?

Das Grunderwerbsteuergesetz, kurz GrEStG genannt, wurde im Jahre 1982 verabschiedet und letztmalig im Jahr 2011 geändert. In neun Kapitel unterteilt werden in diesem Gesetz nachfolgende Aspekte geregelt:

  1. Gegenstand der Steuer
  2. Steuervergünstigungen
  3. Bemessungsgrundlage
  4. Steuerberechnung
  5. Steuerschuld
  6. Nichtfestsetzung der Steuer, Aufhebung oder Änderung der Steuerfestsetzung
  7. Örtliche Zuständigkeit, Feststellung von Besteuerungsgrundlagen, Anzeigepflichten und Erteilung der Unbedenklichkeitsbescheinigung
  8. Durchführung
  9. Übergangs- und Schlussvorschriften

Berechnung Grunderwerbsteuer

Berlin
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

{{blog_getProjektTeaser|filter_anzahl=1,filter_skip=5}}

Etablierte Pflegeimmobilie in malerischer Voralpenregion
Weilheim
Wohneinheiten
64
Flächen
29,72 - 61,51 m²
Kaufpreise
156.504 - 232.909 €
Pflege

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Steuerbegünstigte und moderne Eigentumswohnungen mit KfW Tilgungszuschuss für Kapitalanleger

Ein massiv erbautes Ensemble an der St. Markus-Kirche, das wir qualitativ modernisieren. Profitieren Sie von erhöhten steuerlichen Abschreibungen und einem KfW-Programm mit höheren...

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...