TelefonTelefon Schließen

Wer muss beim Finanzamt einen Grunderwerb anzeigen?

Erfolgen Grundstücksübertragungen durch gerichtliche, notarielle oder behördliche Urkunden, sind diese dem zuständigen Finanzamt unter Beifügung einer beglaubigten Ausführung der Urkunde von den Gerichten, Notaren oder Behörden anzuzeigen.

Ansonsten besteht für die beteiligten Veräußerer und Erwerber die Pflicht zu einer Anzeige beim zuständigen Finanzamt. Privatschriftliche Vereinbarungen und/oder Verträge sind der Anzeige beizufügen. Die Anzeige eines Grundstückerwerbs gilt als Steuererklärung.

Grunderwerbssteuerrechner für alle Bundesländer

Hamburg
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

{{blog_getProjektTeaser|filter_anzahl=1,filter_skip=10}}

Eigentumswohnungen mit hoher Abschreibung in der grünen Oase von Leipzig
Leipzig
Wohneinheiten
16
Sanierungsanteil
68%
Flächen
44,81 - 93,35 m²
Kaufpreise
221.500 - 463.500 €
Denkmal

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Steuerbegünstigte und moderne Eigentumswohnungen mit KfW Tilgungszuschuss für Kapitalanleger

Ein massiv erbautes Ensemble an der St. Markus-Kirche, das wir qualitativ modernisieren. Profitieren Sie von erhöhten steuerlichen Abschreibungen und einem KfW-Programm mit höheren...

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...