Telefon Telefon

Wo hat die Grunderwerbsteuer ihren Ursprung?

Erbschaftsteuer und Grunderwerbsteuer haben ihren Ursprung im alten Ägypten und im römischen Reich. Im Jahr 117 vor Christus war die Steuer als Besitzwechselabgabe bekannt. Bis zum vierten Jahrhundert nach Christus wurde diese Besitzwechselabgabe in Höhe von meist fünf Prozent von den Römern erhoben. Über das Mittelalter hinweg war die Steuer relativ unbekannt und fand selten Anwendung. Erst im 14. Jahrhundert gewann die Steuer, in ihrer Form der heutigen Erbschaftsteuer ähnelnd, in Schweden an Bedeutung. Von dort aus wurde sie in immer mehr europäischen Staaten eingeführt. Aus dieser Form der Erbschaftsteuer entwickelte sich die GrESt, welche außerhalb von Erbschaften Anwendung findet.

Schnell aktuelle Grunderwerbsteuer berechnen

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen
Seniorenresidenz Alloheim mit zukunftsorientiertem Pflegekonzept
Pirmasens
Wohneinheiten
150
Flächen
62,00 - 126,00 m²
Kaufpreise
191.000 - 300.000 €
Rendite
3,0 - 3,5%
Pflege

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus

YUMA - Moderne Apartmenthäuser mit einzigartigem Konzept

Leipzig ist die am schnellsten wachsende Stadt in Deutschland. Dies hat Auswirkungen auf das Wohnraumangebot. Insbesondere Geschäftsreisende, Besucher auf Fortbildung, Ingenieure...

Großzügige Wohnungen mit ökologischem Energiekonzept

Zukunftssichere Wohnungen in ruhiger Lage!

Naturnah aber trotzdem verkehrstechnisch sehr günstig gelegen, entstehen mit dieser Immobilie moderne und geräumige Wohnungen. Die...