TelefonTelefon Schließen

Welche Stellung nimmt die Grunderwerbsteuer in der Geschichte ein?

Die Grunderwerbsteuer gehört zu den sogenannten Rechtsverkehrssteuern. Wenn Sie Grundstücke oder Grundstücksanteile erwerben, wird ein festgelegter Prozentsatz des Kaufpreises an GrESt fällig. Seit 1983 ist die GrESt eine Ländersteuer. Dies bedeutet, dass die Ertrags- und Verwaltungskompetenz bei den Bundesländern liegt. Die Gesetzgebungskompetenz verblieb jedoch beim Bund. Da die Höhe des Steuersatzes von den Bundesländern festgelegt wird, unterscheidet sich der prozentuale Anteil in den Ländern. Derzeit fallen je nach Bundesland 3,5 bis 6,5 Prozent Grunderwerbssteuer an.

Grunderwerbssteuer Rechner

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Steuerbegünstigte und moderne Eigentumswohnungen mit KfW Tilgungszuschuss für Kapitalanleger

Ein massiv erbautes Ensemble an der St. Markus-Kirche, das wir qualitativ modernisieren. Profitieren Sie von erhöhten steuerlichen Abschreibungen und einem KfW-Programm mit höheren...

Wohnungen in attraktiv Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...