Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt?

Denkmalimmobilien Nürnberg

Bei Denkmalimmobilien handelt es sich um Immobilien der besonderen Art. Eine denkmalgeschützte Immobilie lässt sich nicht so ohne weiteres mit einem klassischen Altbau vergleichen. Sie ist etwas für Menschen, die sich für historische Baukunst begeistern können. Diese müssen auch bereit sein, nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Muße in deren Erhaltung zu investieren. Neben ihrem Alter und ihrer speziellen Architektur gibt es noch andere überzeugende Argumente, Kapital in Denkmal-Immobilien anzulegen. Hierzu gehört unter anderem die staatliche Förderung für Sanierung durch die KfW. Die Höhe ist allerdings vom zuständigen Bundesland und weiteren Faktoren abhängig. Nach einer Sanierung erstrahlen denkmalgeschützte Immobilien in innerer und äußerer Schönheit. Anleger dieser Immobilien liegen genau richtig. Ihr Geld wird langfristig und sicher angelegt. Außerdem können sie im Alter (oder schon früher) in dem Haus leben. Ein großer Vorteil ist die stabile Wertentwicklung (nach Sanierung) eines besonderen Objekts. Das zieht solvente Mieter garantiert auch nach Nürnberg.

Vielzahl von Denkmalimmobilien verschiedener Stilrichtungen in Nürnberg

Warum gibt es in Nürnberg eine Vielzahl attraktiver unter Denkmalschutz stehender Immobilien? Das zeigt ein genauer Blick auf die Geschichte dieser Stadt. Nürnberg wurde schätzungsweise zwischen 1000 und 1040 v. Chr. gegründet. Nicht genau belegt werden kann im Gegensatz zu anderen Städten die Entstehung des Stadtkerns von Nürnberg. Erfreulich ist jedoch, dass in der Nürnberger Altstadt auch heute noch zahlreiche Sanierungsobjekte stehen. Einige davon unterstehen dem Amt für Denkmalpflege. So wird sichergestellt, dass der historische Stadtkern nahezu erhalten bleibt.

Nürnberg ist eines der bekanntesten Wirtschafts- und Dienstleistungs-Zentren in Franken und die zweitgrößte Stadt des Freistaates Bayern. In der Stadt findet sich eine großartige Mischung verschiedener Baustile. So beispielsweise aus der Renaissance und dem Historismus des 19. Jahrhunderts. In der Innenstadt stehen stattliche Patrizierhäuser und auch Häuser im Jugendstil prägen bis heute Nürnbergs Stadtbild. Denkmalgeschützte Häuser neben modernster Architektur? In Nürnberg hat dieser Mix das Stadtbild entscheidend geprägt und verleiht der fränkischen Metropole einen einmaligen Charme. So ist es keine Überraschung, dass die Nachfrage an denkmalgeschützten Immobilien in Nürnberg hoch ist. Besteht die Chance auf einen Kauf, sollten Investoren diese seltene Gelegenheit nutzen – und Fördergelder für die Sanierung beantragen. So tragen die Investoren nicht nur zur Erhaltung historischer Baukunst bei. Sie können sich zukünftig auch über stabile Einkünfte dank solventer Mieter und eine Wertsteigerung ihres Objekts freuen. Käufer von Denkmalimmobilien profitieren auch in Nürnberg von der Denkmal-Afa, die Steuervorteile bis zu 100 Prozent ermöglichen kann.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...