Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt?
Denkmalschutz Fulda

Denkmalschutz Fulda

Fulda liegt etwa in der Mitte von Deutschland, eingebettet zwischen Rhön und Vogelsberg, und ist mit 64.000 Einwohnern die neuntgrößte Stadt Hessens. Dank ihres Einzugsgebietes von rund 300.000 Menschen ist die Stadt ein bedeutendes Oberzentrum in der osthessischen Region mit einer hervorragenden verkehrstechnischen Anbindung. Durch den Sitz der Fachhochschule ist Fulda nicht nur Industrie-, sondern auch Hochschulstandort. Das Immobilien-Angebot Fuldas bietet neben einer Vielzahl von Neubaugebieten auch äußerst attraktive Denkmalimmobilien.

Fulda: Industrie- und Hochschulstandort

Die Barockstadt Fulda hat auf dem Immobilienmarkt viel zu bieten. Das liegt auch daran, dass diese Stadt aufgrund seiner zahlreichen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Ausflugsziel in der Region Osthessen ist. Daher gehören auch Ferienwohnungen zum Fuldaer Immobilien-Angebot. In den 1970-er Jahren ist auf dem Aschenberg ein komplett neuer Stadtteil von Fulda entstanden. Im neuen Stadtteil Fulda-Galerie, der an die westliche Innenstadt grenzt, zeigt sich moderne Fuldaer Architektur, die insbesondere Familien anzieht.

Fulda ist damals wie heute ein Oberzentrum

Fulda gilt seit jeher als solider Standort für den Erwerb von Immobilien. Besonders reizvoll sind die zahlreichen denkmalgeschützten Immobilien. Denkmalschutz Fulda wird groß geschrieben, um der Stadt und ihren Bewohnern die architektonische Vielfalt vergangener Jahrhunderte auch zukünftig zu erhalten.

In Fulda finden Investoren eine vielfältige Palette der unterschiedlichsten Baustile vom Mittelalter, über die Renaissance und den Barock bis hin zur Gründerzeit. Jedes einzelne Objekt verlangt besondere Aufmerksamkeit, wenn es um den Denkmalschutz Fulda, also um Sanierung und Modernisierung geht.

Die leerstehenden Industriebauten wurden im Zuge der Neugestaltung der Fuldaer Kernstadt in hochwertige Wohnungen umgewandelt. Interessenten finden dort nicht nur luxuriöse Penthouse-Wohnungen, sondern auch schicke und individuelle Lofts in stillgelegten Emaille- und Milchwerken. Wer es bevorzugt, in einer top-ausgestatteten Business-Wohnung innerhalb eines denkmalgeschützten Objektes zu wohnen, wird in der Kernstadt Fuldas ebenfalls fündig.

Mit Denkmalschutz Fulda eine sichere Investition tätigen

Hinsichtlich der Höhe einer finanziellen Unterstützung und steuerlichen Vorteilen beim Erwerb von Denkmalimmobilien spielt es durchaus eine Rolle, ob das Objekt im Anschluss vom Eigentümer selbst genutzt wird oder vermietet werden soll. Sanierungskosten können jedoch in beiden Fällen steuerlich abgesetzt werden:

Eigennutzung: Zehn Jahre mit jährlich 9 %
Vermietung: Insgesamt über 12 Jahre, acht Jahre mit 9 % und vier Jahre mit 7 %

Der Kauf einer Denkmalimmobilie Fulda ist also in jedem Falle eine lohnenswerte Investition, zumal die Option besteht, die vermietete Immobilie nach zehn Jahren zu veräußern, ohne eine Gewinnbesteuerung fürchten zu müssen.