Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt? +49 6421 968860
Denkmalimmobilie in Dresden – Kastanienpark nächster Bauabschnitt

Denkmalimmobilie in Dresden – Kastanienpark nächster Bauabschnitt

Mit Haus 2 der historischen Kaserne geht der nächste Bauabschnitt in den Verkauf. Das ehemalige Stabsgebäude wird durch eine aufwendige Sanierung zu neuem Leben erweckt. Hier entstehen 17 Eigentumswohnungen mit zwei bis vier Zimmern.

Insgesamt besteht der Kastanienpark aus vier historischen Kasernengebäuden. Alle Häuser wurden zwischen 1913 und 1914 errichtet und stehen heute unter Denkmalschutz. Auf einem Grundstück von 15.119 m² entstehen insgesamt 120 Wohneinheiten. Neben Etagenwohnungen sind auch Mansarden-, Dachgeschoss- und Gartenwohnungen verfügbar. Die vielen alten Kastanienbäume auf dem Grundstück sind nicht nur Namensgeber des Projektes. Sie schenken den zukünftigen Bewohnern auch eine Atmosphäre der Ruhe und Entspannung.

Der Standort

Laut Zukunftsindex des Instituts der deutschen Wirtschaft liegt Dresden auf Platz 8 der Zukunftsstandorte. Das ist auch an der Entwicklung der Bevölkerung ersichtlich. Lebten hier 2001 noch 473.000 Einwohner werden es Prognosen zufolge 2030 rund 585.600 Einwohner sein. Außerdem gilt Dresden als führender High-Tech-, Hochschul- und Forschungsstandort. Daher rückt Dresden immer mehr in den Fokus von Investoren.

Der denkmalgeschützte Kastanienpark liegt nordwestlich des Stadtzentrums im Stadtteil Übigau. Dieser Stadtteil ist bekannt als Wohngebiet mit hoher Lebensqualität. Die Elbe ist nur wenige Gehminuten vom Kastanienpark entfernt. In unmittelbarer Umgebung des Gebäude-Ensembles gibt es diverse Einkaufsmöglichkeiten. Eine Apotheke und ein Ärztehaus runden das Spektrum an Versorgungseinrichtungen ab.

Gute Gründe für Kapitalanleger: Abschreibung und Förder-Möglichkeiten

Bei den ehemaligen Kasernen-Gebäuden handelt es sich um Einzel-Kulturdenkmale. Der Staat fördert die Sanierung solcher Objekte mit einer erhöhten steuerlichen Abschreibung. Investoren können die Sanierungskosten innerhalb von 12 Jahren zu 100 % steuerlich geltend machen. Die Sanierungskosten belaufen sich beim Kastanienpark auf bis zu 67 % des Kaufpreises.

Außerdem wird auch Haus 2 als KfW-Effizienzhaus Denkmal saniert. Die mögliche Förderung liegt bei bis zu 100.000 € je Wohneinheit. Hierfür kann auch ein Tilgungszuschuss von 12,5 % beantragt werden. Außerdem können die Wohnungseinheiten nach KfW 159 altersgerecht umgebaut werden. Dies bringt eine zusätzliche Förderung von bis zu 50.000 €. Der Zinssatz beträgt dabei ab 0,75 %.

Kastanienpark Dresden – alle Vorteile auf einen Blick:

  • Historische Kaserne rund 500 m von der Elbe entfernt
  • Hohe steuerliche Förderung – bis zu 67 % Sanierungs-AfA
  • Günstige KfW-Fördermöglichkeiten
  • Gute Mietrendite
  • Einkaufsmöglichkeiten fußläufig erreichbar
  • Haltestelle (Bus) direkt vor der Tür
  • Ideale Lage am Wachstumsstandort Dresden
  • Autobahnauffahrt zur A4 in nur 5 Fahrminuten