TelefonTelefon

Hohe Börde in Sachsen-Anhalt: Wieviel Prozent betragen hier die Grunderwerbsteuer und Grundsteuer?

Mit 5 % schlägt gegenwärtig die Grunderwerbsteuer in der Gemeinde Hohe Börde zu Buche. Dieser Steuersatz gilt für das komplette Bundesland Sachsen-Anhalt.

Berechnen Sie, wie hoch Ihre Grunderwerbsteuer für die Gemeinde Hohe Börde wird:

Sachsen-Anhalt
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

Grundsteuer in der Gemeinde Hohe Börde – diese Höhe hat sie

Wird ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück gekauft, fällt einmalig Grunderwerbsteuer an. Die Grundsteuer hingegen ist jedes Vierteljahr zu bezahlen. Sie unterscheidet sich von Kommune zu Kommune aufgrund des Hebesatzes, dessen Höhe jede Stadt oder Gemeinde selbst beschließt. In der Gemeinde Hohe Börde sind zurzeit 365 % als Hebesatz für die Grundsteuer (11.05.2021) sowie 311 % für landwirtschaftlichen Grundbesitz festgesetzt.

Neubau im Herzen von Magdeburg
Magdeburg
Wohneinheiten
24
Flächen
51,20 - 88,38 m²
Kaufpreise
155.000 - 308.000 €
Neubau
Idyllische Großstadtlage mit attraktiven Fördermöglichkeiten
Magdeburg
Wohneinheiten
9
Flächen
67,32 - 102,16 m²
Kaufpreise
188.000 - 344.500 €
Neubau
Moderne Neubau Wohnungen in wachsender Landeshauptstadt
Magdeburg
Wohneinheiten
64
Flächen
25,47 - 84,34 m²
Kaufpreise
110.115 - 364.845 €
Neubau

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...