Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt?

Pflegeimmobilien in Rostock

Rostock liegt im Osten Deutschlands und ist eine Hafenstadt an der Ostsee. Gut 200.000 Einwohner leben in der einzigen Großstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Die Universitätsstadt ist aus der Historie heraus stark mit dem Meer verbunden und auch die maritime Wirtschaft ragt heraus. So gibt es in Rostock noch immer Werften wie die Nordic Yards oder die Neptun-Werft. Mit dem Kreuzfahrtunternehmen AIDA befindet sich der größte private Arbeitgeber des gesamten Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern in der Stadt. Auch das umsatzstärkste Unternehmen des Landes hat seinen Stammsitz in Rostock: der Windenergieanlagenhersteller Nordex, der im TecDax an der Börse notiert ist. Der Tourismus wird in der Stadt großgeschrieben. 1,5 Millionen Gäste übernachten jährlich in Rostock, wobei der größte Teil auf die Hafenregion von Warnemünde fällt. Am größten deutschen Kreuzfahrthafen legen jährlich knapp 200 Schiffe an und ab, wodurch Fans der Seefahrt in Rostock auf ihre Kosten kommen. Die Stadt hat außerdem kulturell einiges zu bieten. Die Norddeutsche Philharmonie, die Kunsthalle oder das städtische Volkstheater seien an dieser Stelle genannt.

Bedarf an Pflegeimmobilien steigt

Rostock ist eine Stadt, die dem demographischen Wandel stark ausgesetzt ist. In der Hafenstadt leben prozentual gesehen bereits heute mehr Rentner als im übrigen Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Der Anteil der alten Bevölkerung wird weiterhin zunehmen. Prognosen besagen, dass der Anteil der Bevölkerung mit über 65 Jahren bis ins Jahr 2025 um 8 % steigen wird. Diese Zahl allein zeigt bereits den höheren Bedarf an seniorengerechten Wohnungen. Die Zahl der deutlich älteren Menschen wird in Rostock nachdrücklich steigen. Im Jahr 2025 werden 45 % mehr Senioren über 80 Jahren in der Stadt wohnen als noch im Vergleichsjahr 2014. Diese Zahlen werden durch die Prognosen der Pflegestatistik unterstrichen. Rostock wird zunehmend Pflegeimmobilien benötigen. Die Anzahl von pflegebedürftigen Menschen steigt laut Prognosen um knapp 30% vom Vergleichsjahr 2013 bis ins Jahr 2024. In absoluten Zahlen steigt die Zahl von 7.760 auf gut 10.000 Personen an. Es besteht somit ein Bedarf an Pflegeimmobilien für 2.240 weitere Menschen im meist hohen Alter.

Rentnerfreundliche Hansestadt

Ältere Personen haben in Rostock viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, da das Kulturprogramm einiges zu bieten hat. An erster Stelle sei hier die Norddeutsche Philharmonie am Volkstheater genannt. Hier können Musikbegeisterte Opern, Musicals oder Konzerte besuchen. In der Kunsthalle, dem größten Ausstellungshaus in Mecklenburg-Vorpommern, finden Ausstellungen der zeitgenössischen Kunst statt. Zudem glänzt Rostock mit jährlichen Veranstaltungen. Der Weihnachtsmarkt der Stadt ist der größte in ganz Norddeutschland und zum Hafenfest, der Hanse Sail, kommen bis zu einer Million Besucher. Für Sportbegeisterte eignen sich Besuche beim Fußballverein Hansa, der eine lange Tradition hat. Doch auch höherklassige Handball- und Volleyballvereine richten ihre Heimspiele in der Stadt aus. Fans der Seefahrt können die Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde beobachten oder an den Stränden der Stadt gesunde Meeresluft atmen und dabei entspannen. Die Infrastruktur ist seniorenfreundlich, da Straßenbahnen, der IC-Hauptbahnhof, die zahlreichen Fähren sowie der Flughafen die Menschen mobil machen.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...