Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?
Wasserpalais Saloppe in Dresden

Wasserpalais Saloppe in Dresden

In diesem Baudenkmal, das 1875 als erstes Dresdner Wasserwerk in Betrieb genommen wurde, entstehen 33 geradlinig geschnittene Wohnungen mit Flächen von ca. 92 bis 203 m². Neben der weithin sichtbaren und imposanten Architektur ermöglicht das Wasserpalais nach dem Umbau eine herrschaftliche Lebensqualität mit allen Facetten. Jede Wohnung bietet einen einzigartigen, freien Blick auf die Elbe. Bei der Sanierung werden auch die im 2. Weltkrieg zerstörten Gebäudeteile wiederhergestellt. Hierbei erhält das Gebäude zwei neue Turmspitzen.

Der Standort Dresden

Dresden ist mit 550.000 Einwohnern die Hauptstadt des Freistaates Sachsen. Das einmalige Stadtbild mit dem Zwinger, der wiedererbauten Frauenkirche und der Semperoper verdankt Dresden dem berühmten Kurfürsten August dem Starken. Neben den berühmten Sehenswürdigkeiten bietet Dresden auch Genuss und Lebensart: Dresdner Stollen, Radeberger Bier und prämierte Weine aus Meißen.
Etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt flussaufwärts am rechten Elbe-Ufer liegt das Wasserpalais Saloppe. In unmittelbarer Nähe befinden sich drei fürstliche Anwesen: Schloss Albrechtsberg, Lingnerschloss und Schloss Eckberg. Aufgrund des imposanten Erscheinungsbildes des Wasserpalais wird es auch „viertes Elbschloss“ genannt.

Steuerliche Aspekte

Das Wasserpalais Saloppe bietet als Baudenkmal steuerliche Vorteile, da eine Abschreibung von bis zu ca. 55 % Denkmalschutz-AfA nach §§ 7i/10f EStG möglich ist.

Weitere Fakten zum Wasserpalais Saloppe

  • Echtholzparkett und Fußbodenheizung in allen Wohnräumen
  • Hochwertige Badarmaturen und Sanitärelemente
  • Bodenebene Duschen
  • Videosprechanlage für alle fünf Eingänge und das Haupttor
  • Aufzüge, Tiefgaragenstellplätze und separate Gästestellplätze
  • Parkanlage und Areal zur alleinigen Nutzung der Bewohner
  • Professionelle Hausverwaltung inklusive Gärtnerservice