Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?
Landgut Neu Engeldorfer Hof – Wohnen wie im Paradies

Landgut Neu Engeldorfer Hof – Wohnen wie im Paradies

Das Landgut Neu Engeldorfer Hof im Süden Kölns liegt am Rande des Naturschutzgebietes Meschenich. Hier entstehen 25 Eigentumswohnungen mit außergewöhnlichem Charakter. In enger Abstimmung mit den Denkmalbehörden werden die denkmalgeschützten Fassaden dort geöffnet, wo Licht benötigt wird. Vorhandene Öffnungen werden zu Türen und großzügigen Fensterflächen. Außen unterstreichen die Ziegelsteine den historischen Gutshof-Charakter.

Die Lage – ein wichtiger Aspekt für Kapitalanleger

Das Projekt RegioGrün ist eine von der EU mit 14,3 Mio. Euro geförderte Grünzone. Dabei entsteht der dritte Kölner Grüngürtel mit insgesamt sechs Freiraumkorridoren rund um Köln. Inmitten dieser geschützten Grünzone liegt die historische Hofanlage vor den Toren der Stadt Köln. Trotz der ländlichen Lage bietet die nahegelegene Stadt Brühl alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs. Dank der guten Infrastruktur sind Städte wie Köln, Bonn oder Aachen sehr gut erreichbar.

Denkmalschutzobjekte – eine lohnenswerte Investition

Die Denkmal-AfA (Abschreibung für Abnutzung) ist für Denkmalimmobilien als Kapitalanlage höher als bei der Selbstnutzung. Der Kapitalanleger kann die Sanierungskosten auf 12 Jahre verteilt zu 100 % abschreiben. Die Sanierungskosten beim Landgut Neu Engeldorfer Hof betragen 70 % des Kaufpreises.

Noch mehr gute Gründe für eine Investition in den Engeldorfer Hof

  • Solider Sachwert mit Inflationsschutz
  • Investition in die richtige Lage
  • Rendite wird durch Steuervorteile aus Denkmal-AfA erhöht
  • Gute Vermietbarkeit durch Loft-Wohnungen und Solitär-Charakter
  • Wirtschaftlichkeit durch Mieteinnahmen und mögliche Steuervorteile
  • Grundsätzlich guter Wiederverkauf für exklusive Denkmalobjekte
  • Rarität: Es gibt viele Wohnungen, aber wenige Lofts und Landgüter