TelefonTelefon

Frechen in Nordrhein-Westfalen – wie hoch sind hier die Grunderwerbsteuer und Grundsteuer?

Zurzeit beträgt die Grunderwerbsteuer in Frechen 6,5 %. Der Steuersatz stimmt für alle Städte und Gemeinden im Bundesland Nordrhein-Westfalen überein.

Ihre Grunderwerbsteuer für Frechen jetzt berechnen

Nordrhein-Westfalen
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

Die Höhe der Grundsteuer in Frechen

Die Grunderwerbsteuer ist einmalig nach dem Kauf einer Immobilie zu bezahlen. Im Gegensatz dazu wird die Grundsteuer einmal im Quartal fällig. Darüber hinaus gilt der sogenannte Hebesatz, durch den die Grundsteuer in jeder Stadt oder Gemeinde unterschiedlich ausfällt. In Frechen beträgt die Höhe des Hebesatzes für die Grundsteuer 520 % (14.06.2021), für landwirtschaftlichen Grundbesitz liegt er bei 310 %.

Attraktive Pflegeimmobilie mit 3,2% Mietrendite
Hürth
Wohneinheiten
46
Flächen
68,90 - 125,92 m²
Kaufpreise
300.020 - 548.310 €
Rendite
3.2%
Pflege
Zentrum für Betreuung und Pflege am Kirschbaumer Hof - Haus 2
Solingen
Wohneinheiten
16
Flächen
77,00 - 92,00 m²
Kaufpreise
249.905 - 299.754 €
Rendite
3,5%
Betreutes Wohnen
Zentrum für Betreuung und Pflege am Kirschbaumer Hof - Haus 1
Solingen
Wohneinheiten
98
Flächen
49,00 - 105,00 m²
Kaufpreise
158.586 - 341.700 €
Rendite
3,5%
Pflege

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Objekte im Fokus

YUMA - Moderne Apartmenthäuser mit einzigartigem Konzept

Leipzig ist die am schnellsten wachsende Stadt in Deutschland. Dies hat Auswirkungen auf das Wohnraumangebot. Insbesondere Geschäftsreisende, Besucher auf Fortbildung, Ingenieure...

Großzügige Wohnungen mit ökologischem Energiekonzept

Zukunftssichere Wohnungen in ruhiger Lage!

Naturnah aber trotzdem verkehrstechnisch sehr günstig gelegen, entstehen mit dieser Immobilie moderne und geräumige Wohnungen. Die...