Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?

Denkmalimmobilien in Gelsenkirchen

Die Stadt Gelsenkirchen liegt im nördlichen Ruhrgebiet und gehört zu einer Region, die eine lange Tradition im Bergbau und der Industrie aufweisen kann. Der Kohleabbau lockte Anfang des 20. Jahrhunderts viele neue Einwohner in das Ruhrgebiet. Gelsenkirchen wuchs aus dieser Tradition heraus stetig und ging als Stadt der 1000 Feuer in die Geschichte ein, da die Kokereien zahlreiche Fackeln zündeten. Heute leben etwa 260.000 Einwohner in der Stadt, womit sie zu den größten in Nordrhein-Westfalen gehört. Der Wandel von der Zechenstadt zur Dienstleistungswirtschaft war erfolgreich. Eine besondere Strahlkraft hat Gelsenkirchen durch den Fußballclub Schalke 04, der mehrfach im Jahr mehrere zehntausend Menschen in die Stadt lockt. Außerdem machen das Musiktheater im Revier, die ZOOM Erlebniswelt und zahlreiche Parks und alte Zechengelände die Stadt lebenswert.

Auferstandene Wirtschaftskraft

Gelsenkirchen hat die Talsohle des Zechensterbens gemeistert und ist seit einigen Jahren eine florierende Stadt mit deutlich sinkender Arbeitslosenzahl. Lag die Quote im Jahr 2005 noch bei knapp 25 %, standen zehn Jahre später im Jahr 2015 nur noch 13 % aller Einwohner ohne Job da.(1) Viele Unternehmen haben in Gelsenkirchen ihren Sitz oder bieten Arbeitsplätze in Zweigwerken. An erster Stelle sei hier der Energieversorger E.ON genannt, der mit 2.400 Mitarbeitern in und um Gelsenkirchen tätig ist. Der größte Wasserversorger in Deutschland, die Gelsenwasser, bietet 1.150 Menschen einen Job. Weitere große Arbeitgeber sind Vaillant, Küppersbusch, Roller und die Stölting-Gruppe. (2) Neben zahlreichen Erwerbsmöglichkeiten bietet die Stadt an der Emscher eine hervorragende Infrastruktur mit vier Autobahnen, 250 abfahrenden Zügen täglich und einer Direktverbindung zum Flughafen Düsseldorf. Außerdem ist die Stadt an den leistungsstarken ÖPNV Rhein-Ruhr angebunden. Für das kulturelle Angebot sorgt das Eventstadion Veltins-Arena, der Fußballclub Schalke 04 und das Musiktheater im Revier. Trotz seiner Lage hat Gelsenkirchen eine grüne Lunge und kann über zahlreiche Industrieschätze in Form alter Zechengelände punkten. Die Stadt hat ihr Image als Verlierer des Zechensterbens hinter sich gelassen und geht gesund in die Zukunft, was Investitionen in Denkmalimmobilien sinnvoll erscheinen lässt.

Denkmalgeschützte Immobilien aus der Steigerzeit

Die Bergleute kamen Anfang des 20. Jahrhunderts in Scharen nach Gelsenkirchen und suchten Wohnraum. Seitdem ist die Stadt durchzogen von den typischen Bergmannswohnungen des Ruhrgebietes. Zahlreiche Wohnungen sind heutzutage denkmalgeschützte Immobilien, die beliebt bei Nostalgikern sind und eine Investition interessant machen. Bei einem Gang durch die Stadt der 1000 Feuer fallen die besagten Wohnungen schnell auf. Teilweise bestehen ganze Siedlungen aus Denkmalimmobilien. Insbesondere die Stadtteile Buer und Ückendorf gilt es hier zu betrachten. In Buer stand einst die berühmte Zeche Hugo, deren Mitarbeiter in der Wohnhaussiedlung Schüngelberg untergebracht waren. Hier reihen sich zahlreiche denkmalgeschützte Immobilien aneinander, die im Jahr 1989 saniert wurden und somit als interessante Wohnanlagen gelten. Die Siedlung gehört zur Route der Industriekultur. Im Stadtteil Ückendorf sind es ganze Straßenzüge, die größtenteils denkmalgeschützte Immobilien beinhalten, wozu nicht nur die Arbeiterwohnungen gehören. Direktorenvillen, alte Ladenlokale mit Wohnungen in höheren Geschossen und Orte des öffentlichen Lebens stehen in der Bochumer Straße in Ückendorf im Interesse von Immobilieninvestoren. Einen ganz anderen Stil besitzt die Siedlung Spinnstuhl in Hassel. Hier ist eine architektonische Nähe zum Bauhaus nicht von der Hand zu weisen, da die Häuser ein wenig später in den 20er Jahren gebaut wurden. 402 Wohnungen befanden sich ursprünglich in den Reihenhäusern mit Flachdach, die kurz vor der Jahrtausendwende aufwendig renoviert wurden. Gelsenkirchen bietet nahezu in allen Stadtteilen alten Wohnbestand, den die Zechen für ihre Mitarbeiter bauen ließen. Nach ihrer Renovierung sind diese Denkmalimmobilien ein Geheimtipp für zahlreiche Investoren.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...