Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt?

Denkmalimmobilien Brandenburg – denkmalgeschützte Immobilien Brandenburg

Wer sich für Denkmalimmobilien in Brandenburg interessiert wird feststellen, dass in zahlreichen Städten dieses Bundeslandes eine Vielzahl von sanierten Altbauten steht. Und bei den meisten von ihnen handelt es sich um denkmalgeschützte Immobilien.

Es stellt sich allerdings die Frage, was Bauherren dazu bewegt, in Denkmalimmobilien Brandenburg zu investieren. Zumal neben dem Kaufpreis in der Regel erhebliche Mehrkosten für die Sanierung und Renovierung hinzukommen. Die Erklärung ist recht simpel. Viele Investoren sind Liebhaber solcher Gebäude und möchten die Herausforderung gern annehmen, den Denkmalschutz durch ihre Investition zu unterstützen und einem historischen Gebäude wieder neues Leben einzuhauchen. Nicht zuletzt profitieren Kapitalanleger von hohen steuerlichen Vorteilen.

Brandenburg: Dichte an Denkmalimmobilien ist hoch

Mehr als 500 Schlösser und Herrenhäuser, 23.000 archäologische Fundplätze, circa 10.500 Baudenkmäler und eine Vielzahl von idyllischen Innenstädten, Dörfern, Märkten, Kirchen und Gassen sind in Brandenburg zu finden. Die höchste Dichte im Bereich denkmalgeschützte Immobilien Brandenburg weist die Landeshauptstadt Potsdam auf.

Neue Perspektiven entdecken

Das ostdeutsche Bundesland bietet Gästen, Unternehmern und Einwohnern in jeder Hinsicht vielversprechende Aussichten. Das Bundesland profitiert mehr und mehr von der Arbeitsleistung seiner Bewohner, die sich in Form von steigender Kaufkraft und Lebensqualität zeigt. In den vergangenen Jahren hat Brandenburg wettbewerbsfähige Wirtschaftsstrukturen aufgebaut, die dazu führen, dass viele Menschen wieder nach Brandenburg zurückgekommen oder sogar zugezogen sind. Brandenburg ist Heimat vieler innovativer Wirtschaftszweige und Technologien wie beispielsweise die Biotechnologie (InVivo BioTech Services GmbH, Henningsdorf) oder die Umwelttechnik (Hallwachs Energie- und Umwelttechnik GmbH, Brandenburg an der Havel). Alt eingesessene Branchen der Chemie (BASF in Schwarzheide), Metallindustrie (Ortrander Eisenhütte), Holzwirtschaft (Pfleiderer und Classen in Baruth/Mark) und Filmwirtschaft (Filmstudios Babelsberg) wurden in ihrem Kern erhalten und an moderne Standards angeglichen.

Mit Denkmalimmobilien Brandenburg Steuern sparen

Wer über eine lukrative Investition nachdenkt, sollte sein Interesse auf denkmalgeschützte Immobilien Brandenburg richten. Die steuerlichen Vorteile, von denen Investoren in Denkmalimmobilien profitieren, sind mehr als rentabel. Sanierungs- und Renovierungskosten der Immobilie können über 12 Jahre zu 100 Prozent abgeschrieben werden, sofern diese vermietet wird. Wird die Immobilie selbst genutzt, ist eine Steuerersparnis über einen Zeitraum von zehn Jahren mit je neun Prozent möglich.

Einige Beispiele für denkmalgeschützte Immobilien in Brandenburg an der Havel

Das Buhnenhaus an der Havel ist ein beliebtes Ausflugsziel der Brandenburger. Selbst Wasserwanderer können am Steg anlegen, um dort Rast zu machen. Ein tolles Ambiente und einen guten Blick auf die Havel bietet der Fontaneklub seinen Gästen. Daneben gibt es noch eine Vielzahl von denkmalgeschützten Immobilien, die der entsprechenden Denkmalschutz-Liste entnommen werden können.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...