TelefonTelefon Schließen

Denkmalgeschützte Immobilien Leipzig – Thekla

Leipzig – Thekla

Der nordöstlich gelegene Stadtteil Thekla offenbart gleich zwei Gesichter, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aus diesen Gegensätzen ist aber eine äußerst attraktive Symbiose aus verschiedenen Baustilen und atmosphärisch unterschiedlichen Schwerpunkten geworden, die für potenzielle Mieter und auch für Investoren attraktive respektive lukrative Möglichkeiten bietet.

Eigentumswohnungen mit hoher Abschreibung in der grünen Oase von Leipzig
Leipzig
Wohneinheiten
16
Sanierungsanteil
68%
Flächen
44,81 - 93,35 m²
Kaufpreise
221.500 - 463.500 €
Denkmal

Denkmalimmobilien in Thekla haben oftmals einen landwirtschaftlichen Hintergrund

So bietet der 1889 durch den Zusammenschluss der Dörfer Cleuden, Plösen und Neutzsch entstandene Stadtteil Thekla an manchen Stellen dörflich-ländlichen Charme. Gerade dort, wo sich Denkmalimmobilien in Form von ehemaligen Gutsanlagen oder Bauernhäusern befinden, überwiegt das ländlich-idyllische Flair. Hier kommen die Weitläufigkeit der Stadtteilfläche und die unmittelbare Nähe zum Flüsschen Parthe so richtig zum Tragen. Einzelne Bezirke, wie zum Beispiel rund um die Cleudner Straße und insbesondere der Porzcikstraße sowie der Plösener Straße, werden dann auch von Denkmalimmobilien dominiert, die zum großen Teil früher für die Landwirtschaft von großer Bedeutung waren. Die meisten der hier gruppierten Bauernhäuser oder auch ehemaligen Stallgebäude sind dabei um das Jahr 1850 erbaut worden. Was für einen Glanz Denkmalimmobilien dieser Art verbreiten können und wie begehrt sie letztendlich auch als Wohnquartiere sind, wird dabei vor allem an den bereits sanierten Gebäuden deutlich.

Die Bebauung bietet ein facettenreiches Repertoire an Architektur

Strikt gründerzeitlich geht es zudem an der Tauchaer Straße zu, die von einem großen Repertoire verschiedener Denkmalimmobilien in ihrer ganzen Länge gesäumt wird. Bauernhäuser findet man hier eher selten. Stattdessen dominieren rund um diese Straße reine Wohn- und Mietshäuser sowie vereinzelte Geschäftshäuser – allesamt vornehmlich zwischen 1860 und 1905 im typischen gründerzeitlichen Baustil erbaut – das Erscheinungsbild. Der ländliche Charakter geht hier in ein bürgerlich geprägtes Erscheinungsbild über. Im Umfeld der Sosaer sowie der Rostocker Straße wandelt sich das Straßenbild dann vollends: Hier beherrschen die Fortuna- und die Keulenbergsiedlung oder auch die Siedlung Leipzig-Thekla mit ihren modernen Miet- und Genossenschaftswohnungen die Szenerie. Ein Stadtteil – zwei Gesichter: der Facettenreichtum des flächenmäßig vergleichbar großen Stadtteils ist wahrlich allerorts unübersehbar.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Steuerbegünstigte und moderne Eigentumswohnungen mit KfW Tilgungszuschuss für Kapitalanleger

Ein massiv erbautes Ensemble an der St. Markus-Kirche, das wir qualitativ modernisieren. Profitieren Sie von erhöhten steuerlichen Abschreibungen und einem KfW-Programm mit höheren...

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...