Sofortkontakt? +49 6421 968860
Waldemar Wiora
+49 6421 968860
Sofortkontakt?

Denkmalschutz Immobilien Leipzig Lößnig

Facettenreichtum und Vielfalt – diese beiden Attribute charakterisieren den Stadtteil Lößnig knapp, bündig und vor allem treffend. Denn landschaftlich und architektonisch setzt Lößnig ohne Frage Maßstäbe. Wer hier eine Wohnung sucht, kann sich stets zwischen unterschiedlichen Stilen baulicher Gestaltungskunst entscheiden. Zudem verfügt Lößnig mit dem Erholungspark Lößnig-Dölitz über eine der attraktivsten Parklandschaften des Großraums Leipzig.

Eigentumswohnungen in den Weidengärten in Leipzig
Leipzig
Wohneinheiten
22
Sanierungsanteil
55%
Wohnflächen
44,98 - 87,99 m²
Kaufpreise
199.000 - 376.900 €
Denkmal

Denkmalgeschützte Immobilien prägen das Erscheinungsbild

Lößnig ist wahrscheinlich von Sorben zu Beginn des 8. Jahrhunderts direkt am Ufer der Pleiße gegründet worden, fungierte zwischenzeitlich als Rittergut und hat sich in der Moderne zu einem stattlichen Viertel entwickelt, das in der Beliebtheitsskala der Leipziger ganz weit oben zu finden ist. Diese Attraktivität des Viertels beruht nicht zuletzt auf den architektonischen Gegebenheiten des Stadtteils. Zwar gibt es hier im Anschluss an die Marienbrunner Märchenwiese auch typische Neubaugebiete, aber denkmalgeschützte Immobilien aus mehreren Epochen beherrschen deutlich das farbenfrohe Stadtbild. Die zeitliche Bandbreite der Denkmalschutzimmobilien rund um Miets- und Wohnhäuser, ganze Wohnblöcke, Geschäftshäuser, Bauernhäuser und Villen reicht von etwa 1850 bis 1935.

Der Nibelungenring als außergewöhnliche architektonische Erscheinung

Dementsprechend abwechslungsreich präsentiert sich dann auch die Bebauungsstruktur. Viele der größtenteils sanierten Gebäude stammen dabei aus der Gründerzeit, aber auch die hochindustrielle Phase, der Jugendstil und selbst der Klassizismus haben in Lößnig prägende architektonische Spuren hinterlassen. Mit dem so bezeichneten Rundling bietet der Stadtteil zudem eine außergewöhnliche Erscheinung. Hierbei handelt es sich um den Nibelungenring, auf dem goldgelb und weiß leuchtende Häuserringe in konzentrischer Form zusammengefügt wurden. Erbaut wurden die Denkmalschutzimmobilien in diesem Bereich allesamt zwischen 1910 und 1925. Wer es ein wenig feudaler mag, für den stellt dagegen gerade Altlößnig eine gute Wahl dar. In diesem Bereich dominieren denkmalgeschützte Immobilien wie großzügige Stadthäuser, komfortable Herrschaftsgebäude und villenartige Häuser die Optik.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...