Sofortkontakt? +49 6421 968860
TelefonTelefon Schließen
Sofortkontakt?

Denkmalimmobilien Leipzig – Liebertwolkwitz

Laut den Überlieferungen vermutlich von Slawen im 7. oder 8. Jahrhundert gegründet, zeigt sich Liebertwolkwitz heute als moderne und verkehrsreiche Umlandgemeinde von Leipzig. Die historische Vergangenheit ist indes in vielen Details immer noch allgegenwärtig in dem Viertel im Südosten von Leipzig. So hat die Stellung als wichtiger Verkehrsknotenpunkt bereits im Mittelalter seinen Ursprung genommen. Wo im 21. Jahrhundert die Bundesstraße B 186 und vor allem die stark frequentierten Muldental-Straße sowie die Prager Straße als wichtige Überlandstraßen Liebertwolkwitz durchkreuzen, waren es früher die überregional bedeutenden Händlerstraßen, die diese Region besonders spezifizierten.

Rentable und sichere Kapitalanlage in der Wohlfühlstadt Leipzig
Leipzig
Wohneinheiten
8
Sanierungsanteil
78%
Flächen
59,07 - 101,66 m²
Kaufpreise
222.264 - 355.810 €
Denkmal

Denkmalschutzimmobilien zeugen von der bedeutenden Historie des Viertels

Auch das Handwerk bzw. die Handwerkskunst genießt in dem Viertel sowohl damals als auch heute einen explizit hohen Stellenwert. Die schon in früheren Zeiten gut ausgebauten Verkehrsverbindungen – in Form der alt-legendären Via Regia – waren hierfür die treibende Kraft. Im Mittelalter ist es dann auch den hier angesiedelten Händlern und vor allem Handwerksbetrieben zu verdanken, dass Liebertwolkwitz nicht in der Versenkung verschwand. Zumal das Städtchen mehreren Kriegen (u.a. Völkerschlacht 1813) und Bränden trotzen konnte. Ohne Fragen sind in dem Stadtteil die Spuren einer wechselvollen Vergangenheit auch heute noch stets allgegenwärtig. So nimmt zum Beispiel gerade der Siedlungsbau zwischen 1800 und 1930 eine prägende Rolle im Erscheinungsbild des Stadtteils ein.

Eigentumswohnungen mit hoher Abschreibung in der grünen Oase von Leipzig
Leipzig
Wohneinheiten
16
Sanierungsanteil
68%
Flächen
42,27 - 92,32 m²
Kaufpreise
182.000 - 415.500 €
Denkmal

Denkmalschutzimmobilien bieten historisches Erscheinungsbild und modernes Interieur

Romantik, Melancholie, Aufbruchstimmung, Gründerzeit, Hochindustralisierung – in den zahlreichen Bauwerken und Häusern – zum Großteil Denkmalschutzimmobilien – sind Zauber und Charakteristik von verschiedenen Epochen allgegenwärtig. Die ältesten Wohnhäuser stammen dabei etwa aus dem Jahr 1800. Denkmalschutzimmobilien dieser Art verfügen hier oftmals über eine offene Bebauung und Fachwerk und prägen äußerst markant das Ortsbild. Eine ebensolche optische Wucht haben aber auch Miets- und Wohnhäuser etwa aus dem Jahr 1880, die mal mit dezenter Putzgliederung sowie Dreiecksgiebel und dann wieder mit Krüppelwalmdach, Fensterbekrönungen oder einem Eingang mit ionischen Pilastern für optische Furore sorgen. Ob Mieter oder Anleger bzw. Investor: Denkmalschutzimmobilien in Liebertwolkwitz sind mehr als einen Blick wert.

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Eigentumswohnungen mit erhöhter Abschreibung in Friedrichroda

Zuhause in der Alexandrinenstrasse 6

Mit dem Schlosspark vor der Haustür, liegt die Villa Klosterberg mitten im Grünen und genießt eine idyllische Aussicht. In der...

Pflegeappartements im Seniorenzentrum Celle bei Hannover

Seniorenzentrum Celle

Das neu zu errichtende Gebäude des Seniorenzentrums in Celle entsteht im Herzen der Stadt Celle. Rund 200 m von der Pflegeeinrichtung Hehlentorstift entfernt...