TelefonTelefon

Königliches Jagdhaus in Dresden

Exposé anfordern
Highlights Beschreibung Lage

Königliches Jagdhaus in Dresden

Einmalige Investitionsmöglichkeit in ein herrschaftliches Anwesen

Im Jahre 1873 als Sommervilla des Malers Leonhard Johannes Sturm erbaut, ging das Anwesen im Jahre 1885 in den Besitz von König Albert von Sachsen über, der die Villa als Jagdhaus nutzte.

Später übernahm die Stadt Dresden das Anwesen und nutzte es als Altersheim. In diesem Zuge wurde das Gebäude in 1927/28 um weitere Häuser erweitert.
Haus 2 diente ursprünglich als Wohn- und Seniorenheim, Haus 3 wurde als Gartenhaus genutzt und Haus 4 ist ein Zwischenbau, der die Häuser miteinander verbindet.

Alle Gebäude sind mit der Gartenanlage eingetragene Kulturdenkmale gemäß Sächsischem Denkmalschutzgesetz, sie werden nun umfassend saniert und von der bisherigen Nutzung zur Wohnanlage umgestaltet.
Die Sanierung erfolgt nach Maßgabe der Baugenehmigung und der darin enthaltenen denkmalschutzrechtlichen Genehmigung in enger Abstimmung mit der zuständigen Denkmalbehörde.

Standort Dresden

Der Stadtteil Hosterwitz/Pillnitz liegt im Osten von Dresden und besticht durch seine idyllische und ruhige Lage an der Sächsischen Weinstraße direkt an der Elbe. Der rechtselbische Stadtteil am Ausgang des Keppgrundes wurde 1414 erstmals erwähnt und 1950 zu Dresden eingemeindet.

Mitte des 19. Jahrhunderts breitete sich Hosterwitz mit vornehmer Villenbebauung in unmittelbarer Nähe zu Pillnitz aus. Neben der Entstehung vieler Sommerresidenzen namhafter Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Prinz Georg und Graf Camillo von Marcolini, fand auf einem großen Teil von Hosterwitz Gartenbau statt. In unmittelbarer Nähe zur kleinen vermutlich im Jahr 1406 erbauten Schifferkirche „Maria am Wasser“ befinden sich der Keppgrund mit der Keppmühle und das Keppschloss.

Hosterwitz/ Pillnitz zeichnet sich heute durch seine reizvolle Umgebung, seine lockere Bebauung und den großzügigen Grünflächen aus. Durch seinen ländlich ruhigen Charakter entwickelte sich der Stadtteil zu einem beliebten Wohnstandort. Vom Stadtzentrum der Landeshauptstadt ca. fünf Kilometer entfernt ist Hosterwitz/Pillnitz schnell mit dem Bus oder dem Pkw erreichbar. Neben zentralen Einkaufsmöglichkeiten bietet der Stadtteil viele gemütliche gastronomische Einrichtungen, die zum Verweilen einladen.

Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora
Waldemar Wiora
Ihr Ansprechpartner
Waldemar Wiora

Anfrage zum Objekt

Königliches Jagdhaus in Dresden

Angebot ähnlicher Objekte

Wohnungen in Denkmalimmobilie mit mediterranem Flair
Taura
Wohneinheiten
30
Flächen
20,77 - 219,02 m²
Kaufpreise
64.179 - 676.772 €
Denkmal
Attraktive Eigentumswohnungen in bester Lage
Aue
Wohneinheiten
19
Flächen
47,44 - 165,30 m²
Kaufpreise
139.948 - 552.102 €
Denkmal
Fürstlich Leben zwischen Potsdam & Berlin - Die Neue Hakeburg
Kleinmachnow
Wohneinheiten
18
Flächen
50,50 - 234,25 m²
Kaufpreise
472.261 - 2.112.935 €
Rendite
3,4%
Denkmal
Zuhause im Gutshof
Kiedrich
Wohneinheiten
25
Flächen
59,34 - 128,96 m²
Kaufpreise
391.000 - 798.000 €
Denkmal
Willkommen im "Grünen Gewölbe" in Spandau
Berlin
Wohneinheiten
47
Flächen
44,20 - 153,21 m²
Kaufpreise
298.000 - 1.064.000 €
Denkmal