TelefonTelefon Schließen

Fällt Grunderwerbsteuer bei Erbpacht an?

Diese Frage muss eindeutig mit Ja beantwortet werden. Die Berechnung der Grunderwerbsteuer wird im Vergleich zu einem Grundstückserwerb allerdings anders vorgenommen. Bei der Erbpacht errechnet sich die GrESt über die vereinbarte Jahrespacht (die sogenannte Gegenleistung) und nicht über den gekauften Bodenanteil. Zur Berechnung genügt es jedoch nicht, einfach nur die über den Vertragszeitraum festgelegten monatlichen Zahlungen (=Erbbauzinsen oder Erbpacht) zu addieren, da Zins- und Zinseszins ebenfalls berücksichtigt werden müssen. Hierfür wurde vom Gesetzgeber eine pauschale Methode zur Berechnung entwickelt, was bedeutet, dass der für ein Jahr vereinbarte Erbbauzins mit einem von der Laufzeit abhängigen Multiplikator vervielfältigt wird. Dieser ist in der Anlage 9a des Bewertungsgesetzes nachzuschlagen: https://www.gesetze-im-internet.de/bewg/anlage_9a.html

Grunderwerbssteuer nach Bundesland ausrechnen

Berlin
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig Holstein
Thüringen

{{blog_getProjektTeaser|filter_anzahl=1,filter_skip=0}}

Perfekte Anlagemöglichkeit: Das Intensivpflege-Konzept der Zukunft
Cottbus
Wohneinheiten
12
Flächen
63,85 - 66,70 m²
Kaufpreis
258.333 €
Rendite
4,19%
Pflege

Unsere Neuigkeiten für Sie

Alle unsere Neuigkeiten

Projekte im Fokus

Steuerbegünstigte und moderne Eigentumswohnungen mit KfW Tilgungszuschuss für Kapitalanleger

Ein massiv erbautes Ensemble an der St. Markus-Kirche, das wir qualitativ modernisieren. Profitieren Sie von erhöhten steuerlichen Abschreibungen und einem KfW-Programm mit höheren...

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz in Aalen-Unterkochen

Wohnungen in attraktiver Seniorenresidenz

In Aalen-Unterkochen entstehen mit dem Projekt „Oberdorfer Hof“ eine Seniorenresidenz mit 41 barrierefreien und altersgerechten...